Artikelverzeichnis
  • Surftips

    Apache HTTP Server Test Page powered by CentOS

    Apache 2 Test Page
    powered by CentOS

    This page is used to test the proper operation of the Apache HTTP server after it has been installed. If you can read this page it means that the Apache HTTP server installed at this site is working properly.


    If you are a member of the general public:

    The fact that you are seeing this page indicates that the website you just visited is either experiencing problems or is undergoing routine maintenance.

    If you would like to let the administrators of this website know that you've seen this page instead of the page you expected, you should send them e-mail. In general, mail sent to the name "webmaster" and directed to the website's domain should reach the appropriate person.

    For example, if you experienced problems while visiting www.example.com, you should send e-mail to "webmaster@example.com".

    If you are the website administrator:

    You may now add content to the directory /var/www/html/. Note that until you do so, people visiting your website will see this page and not your content. To prevent this page from ever being used, follow the instructions in the file /etc/httpd/conf.d/welcome.conf.

    You are free to use the images below on Apache and CentOS Linux powered HTTP servers. Thanks for using Apache and CentOS!

    [ Powered by Apache ] [ Powered by CentOS Linux ]

    About CentOS:

    The Community ENTerprise Operating System (CentOS) Linux is a community-supported enterprise distribution derived from sources freely provided to the public by Red Hat. As such, CentOS Linux aims to be functionally compatible with Red Hat Enterprise Linux. The CentOS Project is the organization that builds CentOS. We mainly change packages to remove upstream vendor branding and artwork.

    For information on CentOS please visit the CentOS website.

    Note:

    CentOS is an Operating System and it is used to power this website; however, the webserver is owned by the domain owner and not the CentOS Project. If you have issues with the content of this site, contact the owner of the domain, not the CentOS Project.

    Unless this server is on the centos.org domain, the CentOS Project doesn't have anything to do with the content on this webserver or any e-mails that directed you to this site.

    For example, if this website is www.example.com, you would find the owner of the example.com domain at the following WHOIS server:

    http://www.internic.net/whois.html

  • Februar 2019
    M D M D F S S
    « Okt    
     123
    45678910
    11121314151617
    18192021222324
    25262728  
  • Letzte Beiträge

  • interessante Beiträge

  • Meta

  • « | Home | »

    Wale beobachten ist mehr als faszinierend

    Von admin | 24.August 2012

    Es gibt viele Möglichkeiten, wilde Tiere in ihren Lebensräumen zu beobachten. Auch die Tiere in den alpinen Regionen sind sehenswert. Aber wer den Ozean samt seinen Bewohnern liebt, der wird sich beim Wale Beobachten so richtig wohl fühlen in seiner Haut. Umweltkatastrophen und gewinnorientierte Fischerei haben viel Schaden im salzigen Wasser angerichtet. Doch es gibt noch genug Plätze, um mit geeigneten Booten Ausschau zu halten nach den riesengroßen Walen. Rund 75% der weltweiten Beobachtung von Walen und Delfinen findet von Booten aus statt. Viele Forscher versuchen auch von der Küste aus mit Spezialgeräten die Großen Säugetiere zu studieren.

     

    Denn sie sind der Auffassung, dass durch die unmittelbare Nähe des Menschen das Sozialleben der Riesen gestört wird. Auch per Flugzeug kann man die Reisen der Wale durch die Meere verfolgen. Doch die Beobachtung vom Flugzeug oder vom Helikopter aus ist für Normalsterbliche doch ein wenig teuer. Man kann mit Führungen auch mit Walen auf direkte Hautfühlung gehen. Das Schwimmen mit Walen bleibt wohl für immer in bester Erinnerung. Wale beobachten macht einen Riesenspaß und erfüllt das Herz mit unglaublicher Freude. Grauwale im Pazifik und Blauwale im Nordatlantik werden am häufigsten beobachtet. Es folgen die Glattwale in Südafrika und die Buckelwale vor den australischen Küstengebieten.

     

    Die Sichtungswahrscheinlichkeit ist beim Wale Beobachten das Hauptkriterium, da es sich ja um Tiere handelt, die sich frei und fast ohne Einschränkungen in den Sieben Meeren bewegen können. Es ist immer auch eine Frage des Glücks, wenn man mit dem Boot den Hafen verlässt und Wale aufspüren will. Es gibt natürlich auch Veranstalter, die eine Sichtungsgarantie gewähren.

     

    Wenn man es nicht geschafft hat Meeresbiologe zu werden, so gibt es dennoch genug Möglichkeiten auf diesem Planeten, um seinen Traum wahr werden zu lassen. Man sollte sich im Netz genaue Infos besorgen, denn man lebt, um etwas zu erleben. Wer Wale beobachten möchte, der kann das auch im Mittelmeer. Man muss nicht notgedrungen bis ans Ende der Welt fliegen.

    Author admin

    Topics: Reisen | Kommentare deaktiviert für Wale beobachten ist mehr als faszinierend

    Kommentare geschlossen.