Artikelverzeichnis
  • Surftips

    Apache HTTP Server Test Page powered by CentOS

    Apache 2 Test Page
    powered by CentOS

    This page is used to test the proper operation of the Apache HTTP server after it has been installed. If you can read this page it means that the Apache HTTP server installed at this site is working properly.


    If you are a member of the general public:

    The fact that you are seeing this page indicates that the website you just visited is either experiencing problems or is undergoing routine maintenance.

    If you would like to let the administrators of this website know that you've seen this page instead of the page you expected, you should send them e-mail. In general, mail sent to the name "webmaster" and directed to the website's domain should reach the appropriate person.

    For example, if you experienced problems while visiting www.example.com, you should send e-mail to "webmaster@example.com".

    If you are the website administrator:

    You may now add content to the directory /var/www/html/. Note that until you do so, people visiting your website will see this page and not your content. To prevent this page from ever being used, follow the instructions in the file /etc/httpd/conf.d/welcome.conf.

    You are free to use the images below on Apache and CentOS Linux powered HTTP servers. Thanks for using Apache and CentOS!

    [ Powered by Apache ] [ Powered by CentOS Linux ]

    About CentOS:

    The Community ENTerprise Operating System (CentOS) Linux is a community-supported enterprise distribution derived from sources freely provided to the public by Red Hat. As such, CentOS Linux aims to be functionally compatible with Red Hat Enterprise Linux. The CentOS Project is the organization that builds CentOS. We mainly change packages to remove upstream vendor branding and artwork.

    For information on CentOS please visit the CentOS website.

    Note:

    CentOS is an Operating System and it is used to power this website; however, the webserver is owned by the domain owner and not the CentOS Project. If you have issues with the content of this site, contact the owner of the domain, not the CentOS Project.

    Unless this server is on the centos.org domain, the CentOS Project doesn't have anything to do with the content on this webserver or any e-mails that directed you to this site.

    For example, if this website is www.example.com, you would find the owner of the example.com domain at the following WHOIS server:

    http://www.internic.net/whois.html

  • Februar 2019
    M D M D F S S
    « Okt    
     123
    45678910
    11121314151617
    18192021222324
    25262728  
  • Letzte Beiträge

  • interessante Beiträge

  • Meta

  • « | Home | »

    Umstellung Artikelverzeichnis

    Von admin | 15.November 2008

    Hier wird die Umstellung eines Artikelverzeichnisses, welches mit WordPress 2.6.3 erstellt wurde, auf eine neue Domain und einen neuen Hoster beschrieben.

    Es ändert sich somit die komplette Umgebung des Hosters (Pfade zu den Quelldateien, Parameter der Datenbankverbindung, usw.) als auch der Domainname des Verzeichnisses. Die Einträge ( Artikel, Kommentare, Userdaten usw. ) und die Konfiguration ( Kategorien, Plugins, Theme, usw.) sollen dabei aber erhalten bleiben.

    Zuerst müssen die Quelldateien des Projekts von einem alten Webspace auf den neuen Webspace transportiert werden. Dies geschieht in der Regel durch kopieren aller Dateien auf den lokalen Rechner und dann vom lokalen Rechner zu neuen Hoster. Anschließend müssen noch die Parameter der neuen Datenbankverbindung in die Datei wp-config.php eingetragen werden. Es empfiehlt sich auch die Dateien robots.txt und .htaccess nach alten Pfadangaben zu durchsuchen und diese dann entsprechend anzupassen. Ist ein Plugin eingesetzt, welches die Dateien sitemap.xml oder auch die gezippte Version davon automatisch erstellt, sollten diese Dateien beim neuen Hoster gelöscht und nach dem kompletten Umzug des Softwarepaketes neu erstellt werden.

    Anschließend werden nun die Datenbankdaten von einer Datenbank in die andere kopiert. Dies geschieht am besten indem man ein Backup der Datenbank mit phpMyAdmin erstellt und dieses dann in die neue Datenbank einliest. Danach erfolgt die Anpassung der Datenbanktabellen an die neue Konfiguration (suchen der entsprechenden Datenbanken in phpMyAdmin und Umschreiben der entsprechenden Tabelleneinträge). Das Umschrieben wird am besten über SQL-Statements ausgeführt, da eine manuelle Anpassung sehr aufwändig werden kann.

    Hier folgt ein Beispiel eine SQL-Statements: update TABELLE set SPALTE = replace (SPALTE, ‚alter Wert‘,’neuer Wert‘) WHERE `SPALTE` LIKE ‚%alter Wert%';

    Dieses Statement muss sowohl für den Domainnamen, als auch für die Pfadangaben der Dateiablage angewandt werden, damit anschließend alles auf die neue Konfiguration umgestellt ist.

    Nun da alles entsprechend angepasst ist, ist auch das Artikelverzeichnis komplett umgestellt und kann mit allen Einstellungen und Daten genutzt werden.

    Author admin

    Topics: Internet | Kommentare deaktiviert für Umstellung Artikelverzeichnis

    Kommentare geschlossen.