Artikelverzeichnis
  • Surftips

    Apache HTTP Server Test Page powered by CentOS

    Apache 2 Test Page
    powered by CentOS

    This page is used to test the proper operation of the Apache HTTP server after it has been installed. If you can read this page it means that the Apache HTTP server installed at this site is working properly.


    If you are a member of the general public:

    The fact that you are seeing this page indicates that the website you just visited is either experiencing problems or is undergoing routine maintenance.

    If you would like to let the administrators of this website know that you've seen this page instead of the page you expected, you should send them e-mail. In general, mail sent to the name "webmaster" and directed to the website's domain should reach the appropriate person.

    For example, if you experienced problems while visiting www.example.com, you should send e-mail to "webmaster@example.com".

    If you are the website administrator:

    You may now add content to the directory /var/www/html/. Note that until you do so, people visiting your website will see this page and not your content. To prevent this page from ever being used, follow the instructions in the file /etc/httpd/conf.d/welcome.conf.

    You are free to use the images below on Apache and CentOS Linux powered HTTP servers. Thanks for using Apache and CentOS!

    [ Powered by Apache ] [ Powered by CentOS Linux ]

    About CentOS:

    The Community ENTerprise Operating System (CentOS) Linux is a community-supported enterprise distribution derived from sources freely provided to the public by Red Hat. As such, CentOS Linux aims to be functionally compatible with Red Hat Enterprise Linux. The CentOS Project is the organization that builds CentOS. We mainly change packages to remove upstream vendor branding and artwork.

    For information on CentOS please visit the CentOS website.

    Note:

    CentOS is an Operating System and it is used to power this website; however, the webserver is owned by the domain owner and not the CentOS Project. If you have issues with the content of this site, contact the owner of the domain, not the CentOS Project.

    Unless this server is on the centos.org domain, the CentOS Project doesn't have anything to do with the content on this webserver or any e-mails that directed you to this site.

    For example, if this website is www.example.com, you would find the owner of the example.com domain at the following WHOIS server:

    http://www.internic.net/whois.html

  • Februar 2019
    M D M D F S S
    « Okt    
     123
    45678910
    11121314151617
    18192021222324
    25262728  
  • Letzte Beiträge

  • interessante Beiträge

  • Meta

  • « | Home

    Das Corporate Book ist ein elegantes PR-Instrument

    Von admin | 11.Oktober 2014

    Die Öffentlichkeitsarbeit ist in der heutigen Kommunikation noch wichtiger, als sie früher war. Der Kampf um neue Kunden verlangt Ideenreichtum und Innovationen. Das Corporate Book ist hier bei Tool, das sich von allen anderen abhebt.

    Wir leben im Zeitalter der Medien. Die Kommunikation von Unternehmen mit der Öffentlichkeit ist heute noch wichtiger, als in früheren Zeiten. Neue und innovative Instrumente sind gefragt, um sich von der Konkurrenz abzuheben. Eines davon ist das so genannte Corporate Book. In den USA bedient man sich schon seit Jahren dieses Tools und auch bei uns in der alten Welt setzt sich dieses Instrument immer mehr durch. Dabei ist die Idee gar nicht mal so modern. Was ist eigentlich ein Corporate Book? Zunächst einmal ist das ein ganz normales Buch, wie viele andere Bücher auch. Mit dem kleinen, aber feinen Unterschied, dass es nicht von einer Person herausgegeben wird, sondern von einem Unternehmen. Die nutzen es auch ein wenig anders, als der private Autor. Ein Corporate Book gibt eine Firma mit einem klar definiertem Ziel heraus: Sie will damit ihre Botschaften vermitteln. Ihr geht es nur in zweiter Linie darum, den Leser zu informieren, oder zu unterhalten. Das soll ein Corporate Book zwar auch, aber nur als Mittel zum Zweck. Das Buch ist nur das Medium, das die gezielten Botschaften vermitteln soll.

    Das Medienzeitalter hat es mit sich gebracht, dass wir alle unter einer gewissen Reizüberflutung leiden. Werbebotschaften nerven uns überall: Briefkästen quellen über, der abendliche Film wird von Werbespots unterbrochen und im Internet finden wir kaum noch einen Beitrag, der nicht von Werbebannern begleitet wird. Hier setzt das Corporate Book einen deutlichen Gegenpol. Traditionelle Werbung unterbricht und aufgrund der Vielzahl nimmt der Konsument sie kaum noch war. In Amerika, wo das Corporate Book wie viele andere Marketing-Innovationen boomt, hat sich in den letzten Jahren ein neuer Begriff eingebürgert: Ambient Media. Das ist Werbung, die uns in einem möglichst angenehmen Umfeld begegnen soll. Das traditionelle Sponsoring fällt ebenfalls in diese Kategorie. Ein Corporate Book, das als Buch auf den Konsumenten trifft, erfüllt diese Vorgabe absolut perfekt. Mit einem Buch bietet ein Unternehmen in erster Linie Information, Nutzen und/oder Unerhaltung.

    Das Corporate Book ist vielfältig

    Eine Firma kann selbst entscheiden, in welcher Form sie ein Corporate Book herausgibt. Für Dienstleister und Hersteller von beratungsintensiven Produkten empfiehlt sich ein Sachbuch. Am besten in der Form eines Ratgebers. Bücher dieser Art haben immer Konjunktur. Ein Unternehmen, das Lebensmittel herstellt kann zum Beispiel ein Kochbuch oder eine Rezeptsammlung als Corporate Book herausgeben. Damit bietet sie jedem, der gerne kocht, wertvolle Informationen und Hilfestellung und kann ganz elegant ihre Produkte durch eine entsprechende Bebilderung dezent, aber höchst wirksam in Szene setzen. Ein Corporate Book dieser Art hat überdies den Vorteil, dass es oft und lange zur Hand genommen und benutzt wird. Damit erfüllt das Corporate Book auch den Faktor Nachhaltigkeit sehr viel besser als herkömmliche PR- und Werbetools. Finanzdienstleister können Anlageratgeber auflegen, Bikehersteller eine Sammlung mit den schönsten Radtouren usw. Der Vielfältigkeit, die ein Corporate Book einem Unternehmen bietet, sind keine Grenzen gesetzt.

    Wichtig ist allerdings, dass das Buch zum Unternehmen, seinem Auftritt und den Produkten und Dienstleistungen passt. Ein Corporate Book sollte man sorgfältig planen und dabei auf professionelle Hilfe setzen. Die findet man zum Beispiel bei der Agentur Scriviamo. Die Ghostwriter und Buchplaner aus Franken haben sich als eine der ersten in Europa auf dieses Thema spezialisiert und bieten Unternehmen einen Rundumservice für ihr Corporate Book an. Von der Planung über das Schreiben des Manuskripts bis hin zu Druck und Vertrieb organisiert und realisiert Scriviamo das gesamte Buchprojekt. Weitere Informationen finden Interessierte auf der Website der Agentur, unter Scriviamo.de.

    Author admin

    Topics: wirtschaft | Kommentare deaktiviert für Das Corporate Book ist ein elegantes PR-Instrument

    Kommentare geschlossen.