Artikelverzeichnis
  • Surftips

    Apache HTTP Server Test Page powered by CentOS

    Apache 2 Test Page
    powered by CentOS

    This page is used to test the proper operation of the Apache HTTP server after it has been installed. If you can read this page it means that the Apache HTTP server installed at this site is working properly.


    If you are a member of the general public:

    The fact that you are seeing this page indicates that the website you just visited is either experiencing problems or is undergoing routine maintenance.

    If you would like to let the administrators of this website know that you've seen this page instead of the page you expected, you should send them e-mail. In general, mail sent to the name "webmaster" and directed to the website's domain should reach the appropriate person.

    For example, if you experienced problems while visiting www.example.com, you should send e-mail to "webmaster@example.com".

    If you are the website administrator:

    You may now add content to the directory /var/www/html/. Note that until you do so, people visiting your website will see this page and not your content. To prevent this page from ever being used, follow the instructions in the file /etc/httpd/conf.d/welcome.conf.

    You are free to use the images below on Apache and CentOS Linux powered HTTP servers. Thanks for using Apache and CentOS!

    [ Powered by Apache ] [ Powered by CentOS Linux ]

    About CentOS:

    The Community ENTerprise Operating System (CentOS) Linux is a community-supported enterprise distribution derived from sources freely provided to the public by Red Hat. As such, CentOS Linux aims to be functionally compatible with Red Hat Enterprise Linux. The CentOS Project is the organization that builds CentOS. We mainly change packages to remove upstream vendor branding and artwork.

    For information on CentOS please visit the CentOS website.

    Note:

    CentOS is an Operating System and it is used to power this website; however, the webserver is owned by the domain owner and not the CentOS Project. If you have issues with the content of this site, contact the owner of the domain, not the CentOS Project.

    Unless this server is on the centos.org domain, the CentOS Project doesn't have anything to do with the content on this webserver or any e-mails that directed you to this site.

    For example, if this website is www.example.com, you would find the owner of the example.com domain at the following WHOIS server:

    http://www.internic.net/whois.html

  • Februar 2019
    M D M D F S S
    « Okt    
     123
    45678910
    11121314151617
    18192021222324
    25262728  
  • Letzte Beiträge

  • interessante Beiträge

  • Meta

  • « | Home | »

    Als die BU Versicherung noch Teil der Rentenversicherung war …

    Von admin | 26.Januar 2009

    Als die Gesetzliche Rentenversicherung im Jahr 1889 verkündet wurde, war noch nicht absehbar, dass rund 110 Jahre später im Jahr 2001 die Berufsunfähigkeitsversicherung als Leistung aus der Gesetzlichen Rentenversicherung für die nach dem 01. Januar 1961 Geborenen gestrichen wurde. Dabei hieß die Versicherung, als sie 1889 eingeführt wurde Alters- und Invaliditätsversicherung, in der alle Arbeiter zwischen 16 und 70 Jahren pflichtversichert waren und Beiträge einzahlten. Als die BU Versicherung nun 2001 aus der Gesetzlichen Rentenversicherung gestrichen wurde, hatte die deutsche Versicherungswirtschaft gleich ein Finanzprodukt parat – die private BU Versicherung, in die ein Versicherungsnehmer selbst Beiträge einzahlen muss. Wie auch die gesetzliche Berufsunfähigkeitsversicherung einst, zahlt die private BU Versicherung allerdings erst dann eine Leistung aus, wenn durch einen Arzt festgestellt wurde, dass der mittels BU Versicherung Versicherte in seinem zuletzt ausgeübten Beruf nicht mehr arbeiten kann und auch sonst keine Berufstätigkeit mehr ausüben kann aufgrund seines Leidens. Beim Leistungseintritt einer BU Versicherung ist es dabei egal, ob der Versicherte nun wegen Unfall oder Krankheit, einer Körperverletzung oder altersbedingtem Kräfteverlust berufsunfähig geworden ist. Damit die BU Versicherung eintritt muss diese Einschränkung über eine Zeitraum von mindestens 6 Monaten bestehen. Man spricht hier auch vom so genannten Prognosezeitraum. Eine sehr wichtige Rolle bei der BU Versicherung spielt die so genannte Abstrakte Verweisung, wobei diese in derartigen Versicherungsverträgen heute nur noch bei einigen wenigen Versicherungsgesellschaften zu finden ist. Was die Besteuerung der BU Versicherung angeht, so ist bei einer ungekoppelten BU Versicherung nur der Ertragsanteil zu versteuern. Festgehalten ist dies in §55 Absatz 2 Einkommensteuer-Durchführungsverordnung. Bei der Höhe für eine derartige Versicherung sollte man darauf achten, dass die Versicherungshöhe immer dem derzeitigen Lebensstandard angepasst ist. Die Versicherungssumme kann dabei jederzeit erhöht werden. Bevor man sich aber an eine BU-Versicherung langfristig bindet sollte ein Versicherungsvergleich durchgeführt werden. Hierfür gibts es im Internet viele Portale, die dies kostenlos anbieten.

    Author admin

    Topics: Versicherungen | Kommentare deaktiviert für Als die BU Versicherung noch Teil der Rentenversicherung war …

    Kommentare geschlossen.