Artikelverzeichnis
  • Surftips

    Apache HTTP Server Test Page powered by CentOS

    Apache 2 Test Page
    powered by CentOS

    This page is used to test the proper operation of the Apache HTTP server after it has been installed. If you can read this page it means that the Apache HTTP server installed at this site is working properly.


    If you are a member of the general public:

    The fact that you are seeing this page indicates that the website you just visited is either experiencing problems or is undergoing routine maintenance.

    If you would like to let the administrators of this website know that you've seen this page instead of the page you expected, you should send them e-mail. In general, mail sent to the name "webmaster" and directed to the website's domain should reach the appropriate person.

    For example, if you experienced problems while visiting www.example.com, you should send e-mail to "webmaster@example.com".

    If you are the website administrator:

    You may now add content to the directory /var/www/html/. Note that until you do so, people visiting your website will see this page and not your content. To prevent this page from ever being used, follow the instructions in the file /etc/httpd/conf.d/welcome.conf.

    You are free to use the images below on Apache and CentOS Linux powered HTTP servers. Thanks for using Apache and CentOS!

    [ Powered by Apache ] [ Powered by CentOS Linux ]

    About CentOS:

    The Community ENTerprise Operating System (CentOS) Linux is a community-supported enterprise distribution derived from sources freely provided to the public by Red Hat. As such, CentOS Linux aims to be functionally compatible with Red Hat Enterprise Linux. The CentOS Project is the organization that builds CentOS. We mainly change packages to remove upstream vendor branding and artwork.

    For information on CentOS please visit the CentOS website.

    Note:

    CentOS is an Operating System and it is used to power this website; however, the webserver is owned by the domain owner and not the CentOS Project. If you have issues with the content of this site, contact the owner of the domain, not the CentOS Project.

    Unless this server is on the centos.org domain, the CentOS Project doesn't have anything to do with the content on this webserver or any e-mails that directed you to this site.

    For example, if this website is www.example.com, you would find the owner of the example.com domain at the following WHOIS server:

    http://www.internic.net/whois.html

  • März 2019
    M D M D F S S
    « Okt    
     123
    45678910
    11121314151617
    18192021222324
    25262728293031
  • Letzte Beiträge

  • interessante Beiträge

  • Meta

  • « | Home | »

    Teepads – die schnelle Alternative

    Von admin | 24.November 2009

    Jeder Teetrinker hat mit einem gewissen Maß an Neid, die Nutzer der Kaffeepadmaschinen betrachtet, die innerhalb von Sekunden zu einem Genußerlebnis kommen können. Teetrinker gelten als Genießer, da sie das Getränk erwählten, welches in heissem Wasser ziehen muss, welches zu einem Ritualgetränk werden konnte. Welches jeden Nachmittag zur schönsten Zeit des Tages werden ließ. Mit dem Aufbrühen, dem Ziehenlassen, dem Warten entstand ein Ritual, welches nun auch dank der Teepads schneller stattfinden kann.

    Der Kunde, der Teetrinker, steht vor einer Auswahl an Tees, die in einer Vielfalt auftreten, dass man sich in einem Teegeschäft zu befinden glaubt. Der Onlinehandel mit den Teepads ist stark im Vormarsch, doch auch in Supermärkten findet man eine reichhaltige Auswahl toller Tees, speziell für die Padmaschinen. Jeder Teetrinker kennt das Problem, dass Tee nicht mit kochendem Wasser übergossen werden darf, da der Geschmack darunter leidet und es liegt nun der Verdacht nahe, dass diese Teepads den Geschmack nicht so kräftig entfalten können. Doch das ist ein Irrglaube, denn die Padmaschinen, sind dafür ausgelegt, das Wasser für den Kaffee ebenfalls nicht kochen zu lassen. Kaffee ist, was die Temperaturen des Wassers angeht, sehr empfindlich und wird schnell bitter, wenn das Wasser zu heiss auf die gemahlenen Bohnen trifft. Das machen sich die Teepads zu Nutze.

    Die Abstimmung der gemahlenen Teeblätter sind genau dafür ausgelegt, ihren Geschmack ohne Wartezeit zu entfalten. So haben sie den Vorteil auf ihrer Seite, können jedoch das Ritual des handgebrühten Tees nicht brechen. Lose Teeblätter die im Wasser ziehen, sind nunmal durch Nichts zu ersetzen und auch das Aroma kann man nicht erreichen, allerdings trumpfen die Teepads gegenüber den Teebeuteln, da diese das gleiche Prinzip verfolgen, aber die Wartezeit nicht umgehen können. Für den schnellen Teegenuss, sind die Teepads also eine willkommene Alternative, doch sie können den Geschmack von losem Tee nicht ersetzen.

    Author admin

    Topics: Lifestyle | Kommentare deaktiviert für Teepads – die schnelle Alternative

    Kommentare geschlossen.