Artikelverzeichnis
  • Surftips

    Apache HTTP Server Test Page powered by CentOS

    Apache 2 Test Page
    powered by CentOS

    This page is used to test the proper operation of the Apache HTTP server after it has been installed. If you can read this page it means that the Apache HTTP server installed at this site is working properly.


    If you are a member of the general public:

    The fact that you are seeing this page indicates that the website you just visited is either experiencing problems or is undergoing routine maintenance.

    If you would like to let the administrators of this website know that you've seen this page instead of the page you expected, you should send them e-mail. In general, mail sent to the name "webmaster" and directed to the website's domain should reach the appropriate person.

    For example, if you experienced problems while visiting www.example.com, you should send e-mail to "webmaster@example.com".

    If you are the website administrator:

    You may now add content to the directory /var/www/html/. Note that until you do so, people visiting your website will see this page and not your content. To prevent this page from ever being used, follow the instructions in the file /etc/httpd/conf.d/welcome.conf.

    You are free to use the images below on Apache and CentOS Linux powered HTTP servers. Thanks for using Apache and CentOS!

    [ Powered by Apache ] [ Powered by CentOS Linux ]

    About CentOS:

    The Community ENTerprise Operating System (CentOS) Linux is a community-supported enterprise distribution derived from sources freely provided to the public by Red Hat. As such, CentOS Linux aims to be functionally compatible with Red Hat Enterprise Linux. The CentOS Project is the organization that builds CentOS. We mainly change packages to remove upstream vendor branding and artwork.

    For information on CentOS please visit the CentOS website.

    Note:

    CentOS is an Operating System and it is used to power this website; however, the webserver is owned by the domain owner and not the CentOS Project. If you have issues with the content of this site, contact the owner of the domain, not the CentOS Project.

    Unless this server is on the centos.org domain, the CentOS Project doesn't have anything to do with the content on this webserver or any e-mails that directed you to this site.

    For example, if this website is www.example.com, you would find the owner of the example.com domain at the following WHOIS server:

    http://www.internic.net/whois.html

  • März 2019
    M D M D F S S
    « Okt    
     123
    45678910
    11121314151617
    18192021222324
    25262728293031
  • Letzte Beiträge

  • interessante Beiträge

  • Meta

  • « | Home | »

    Medizinstudium in Wien

    Von admin | 29.Oktober 2012

    Wien ist die Hauptstadt vor Österreich und dessen mit Abstand größte Stadt. Zusammen mit dem unmittelbaren Einzugsgebiet um die Stadt leben hier 2,4 Millionen Menschen, was etwa ein Viertel aller Einwohner in Österreich entspricht. Neben der wunderschönen Altstadt und dem sich im Zentrum befindenden Schloss Schönbrunn, welche beide von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt worden sind, gibt es auch noch viele weitere Sehenswürdigkeiten. Nicht umsonst wird Wien als eine der schönsten Städte der Welt. Doch viele, vor allem junge Menschen, zieht es nicht nur wegen der Schönheit nach Wien, sondern auch wegen der hervorragenden Ausbildungsmöglichkeiten.

    Schon bereits im Mittelalter war die medizinische Fakultät eine international anerkannte Instanz in Gesundheitsfragen. Die medizinische Fakultät entwickelte sich stetig weiter und erlangte immer mehr an internationale Reputation. Im 18. Jahrhundert wurden hier die ersten Spezialisierungen vorangetrieben und es entstanden die ersten Kliniken welche sich auf solche Bereiche wie Dermatologie, Augen oder Hals-Nasen-Ohren spezialisierten. Auch wurde ich hier aktiv die heute zur Standardausbildung gehörende Lehre direkt am Krankenbett schon sehr früh praktiziert. Ihre absolute Glanzzeit erlebte die Wien Medizin Anfang des 20. Jahrhunderts, wo sie in vielen Feldern absolute Spitzenstellungen der Welt hatte. Die auf dieser Zeit beruhenden Forschungen führten später zu zahlreichen Nobelpreisen.

    Mit dem Nationalsozialismus kam aber auch eine dunkle Zeit über Fakultät von Wien. Da ein Großteil der Mediziner jüdischen Ursprungs war, wurden diese entweder von der Klinik ausgeschlossen oder noch schlimmer in Konzentrationslager verschleppt. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurden wiederum viele Ärzte aufgrund ihrer nationalsozialistischen Vergangenheit aus dem Klinikum ausgeschlossen. Dieser doppelte Bruch war ein schlimmer Schlag für die Forschung und für die Medizin in Wien. In den letzten Jahrzehnten konnte sich die Fakultät aber erholen und verzeichnet neuerdings große Erfolge. Dabei gehört auch die Wien Chirurgie zu den führenden Feldern im breiten Spektrum der Wiener Medizin.

    Was wie ihn außer einer guten medizinischen Ausbildung für junge Menschen bietet kann man am besten über ein Wien Stadtportal erfahren.

    Author admin

    Topics: Arbeit | Kommentare deaktiviert für Medizinstudium in Wien

    Kommentare geschlossen.