Artikelverzeichnis
  • Oktober 2020
    M D M D F S S
    « Okt    
     1234
    567891011
    12131415161718
    19202122232425
    262728293031  
  • Letzte Beiträge

  • interessante Beiträge

  • Meta

  • « | Home | »

    Kindlicher Mittelpunkt

    Von admin | 17.März 2011

    Man kennt es als Elternteil genau. Mühevoll hat man mit viel Liebe fürs Detail ein Kinderzimmer eingerichtet, die Wände mit ansprechenden Tapeten und Motiven gestaltet. Auch die Einrichtung wurde mit Bedacht gewählt, eben ganz auf die Vorlieben des Kindes abgestimmt. Dennoch scheint das Wohnzimmer auch für die Kinder der Mittelpunkt und das beliebteste Zimmer schlechthin zu sein. So wird das Spielzeug reihenweise vor die Couch transportiert, das Kinderzimmer entwickelt sich mehr und mehr zur reinen Schlafstätte.

    Dies ist eigentlich relativ normal und der Grund ist hier meist nicht im Kinderzimmer und dem dort vorhandenen Mobiliar und Einrichtung zu suchen. Auch strahlt das Kinderzimmer meist keine Langeweile aus. Spielzeug ist ausreichend vorhanden, Kinder Spieldecken drapieren den Fußboden. Eigentlich ist alles so, wie es sein sollte.

    Dennoch verlagern die Kleinsten ihre Aktivitäten in andere Räume. Zumindest ist dies so, wenn sie das Kinderzimmer alleine bewohnen, da hier auch der ausschlaggebende Grund liegen dürfte. Alleine im Kinderzimmer ist langweilig, die Gesellschaft der Familie fehlt. Denn das benötigen Kinder in ihrer Entwicklung, die Gesellschaft der ihnen nahestehenden Personen, der Zuspruch von eben selbigen. Und man möchte das Spiel nicht allein erleben, sondern bestenfalls gemeinsam mit den Eltern und Geschwistern. Und eben hierzu erscheint es notwendig, dass man dorthin ausweicht, wo die anderen sich bevorzugt aufhalten. Gerade in den Wintermonaten beschränkt sich in vielen Familien der Aufenthalt in die eigenen vier Wände, meist dann im Bereich des Wohnzimmers. Und entsprechend wandern die Kinder mit in diese Räumlichkeit, um weiterhin die volle Aufmerksamkeit auf sich zu lenken.

    Dieses Verhalten ist somit absolut nachvollziehbar und nicht etwa in einem nicht liebevoll genug eingerichteten Kinderzimmer begründet. Vielmehr sollte man im Familienalltag ab und an auch mal mit dem Kind in dessen Rückzugsgebiet (also Kinderzimmer) ausweichen. Somit ist man „Gast“ im Bereich des Kindes, dieses wird sich sicherlich darüber freuen.

    Author admin

    Topics: Familie | Kommentare deaktiviert für Kindlicher Mittelpunkt

    Kommentare geschlossen.