Artikelverzeichnis
  • Surftips

    Apache HTTP Server Test Page powered by CentOS

    Apache 2 Test Page
    powered by CentOS

    This page is used to test the proper operation of the Apache HTTP server after it has been installed. If you can read this page it means that the Apache HTTP server installed at this site is working properly.


    If you are a member of the general public:

    The fact that you are seeing this page indicates that the website you just visited is either experiencing problems or is undergoing routine maintenance.

    If you would like to let the administrators of this website know that you've seen this page instead of the page you expected, you should send them e-mail. In general, mail sent to the name "webmaster" and directed to the website's domain should reach the appropriate person.

    For example, if you experienced problems while visiting www.example.com, you should send e-mail to "webmaster@example.com".

    If you are the website administrator:

    You may now add content to the directory /var/www/html/. Note that until you do so, people visiting your website will see this page and not your content. To prevent this page from ever being used, follow the instructions in the file /etc/httpd/conf.d/welcome.conf.

    You are free to use the images below on Apache and CentOS Linux powered HTTP servers. Thanks for using Apache and CentOS!

    [ Powered by Apache ] [ Powered by CentOS Linux ]

    About CentOS:

    The Community ENTerprise Operating System (CentOS) Linux is a community-supported enterprise distribution derived from sources freely provided to the public by Red Hat. As such, CentOS Linux aims to be functionally compatible with Red Hat Enterprise Linux. The CentOS Project is the organization that builds CentOS. We mainly change packages to remove upstream vendor branding and artwork.

    For information on CentOS please visit the CentOS website.

    Note:

    CentOS is an Operating System and it is used to power this website; however, the webserver is owned by the domain owner and not the CentOS Project. If you have issues with the content of this site, contact the owner of the domain, not the CentOS Project.

    Unless this server is on the centos.org domain, the CentOS Project doesn't have anything to do with the content on this webserver or any e-mails that directed you to this site.

    For example, if this website is www.example.com, you would find the owner of the example.com domain at the following WHOIS server:

    http://www.internic.net/whois.html

  • März 2019
    M D M D F S S
    « Okt    
     123
    45678910
    11121314151617
    18192021222324
    25262728293031
  • Letzte Beiträge

  • interessante Beiträge

  • Meta

  • « | Home | »

    Hilfe bei schütterndem Haar

    Von admin | 23.März 2009

    Finden Sie es auch wenig ermutigend, wenn in den Werbepausen lauter schöne Menschen mit noch schöneren Haaren über den Bildschirm flanieren? Man fällt immer wieder auf solche Tricks rein und investiert in irgendwelche Flaschen die letztendlich überhaupt keine Veränderung bringen. Glanz und besondere Sprungkraft sucht man in diesem Fall meist vergebens. Der geneigte Mann trauert trotzdem wegen seiner immer größer werdenden Geheimratsecken und spart auf eine erlösende Haarverdichtung. Niemand möchte dass so etwas wie Glatzenbildung irgendwann für einen zum unausweichlichen Thema wird. Haare sind eben eines dieser ständigen Problemthemen mit denen wir uns rumschlagen müssen. Doch was muss ich tun wenn ich an Haarausfall oder ähnlichem verzweifle? Wo finde ich Hilfe die nicht nur darauf aus ist mir irgendeinen Mist zu verkaufen? Wenn sich krankhafte Symptome zeigen dann sollte man in jedem Fall zum Arzt gehen. Dermatologen können sich so etwas anschauen und mit Rat und Tat zur Seite stehen. Er verweist den Patienten dann an andere Fachleute die sich auch mit den Methoden der Haarverpflanzung auskennen. Jedoch sollte man sich genau überlegen wie sehr einen die Situation belastet und ob man eine Haartransplantation wirklich in Anspruch nehmen möchte. Krankenkassen zahlen in der Regel nicht für derartige Eingriffe und so muss der Patient eine ganze Menge Geld aufbringen. Man muss sich also zweimal überlegen wie man mit einer solchen finanziellen Belastung zurecht kommt. Es handelt sich schließlich auch bei einer Eigenhaartransplantation um eine Operation die nicht zwingend notwendig ist. Infos finden sich für den Anfang im World Wide Web. So kann man sich ein gewisses Basiswissen aneignen und sich in etwa eine Vorstellung vom Eingriff machen. Wenn man nur kleine Splissprobleme oder zu trockenes Haar hat dann kann der Friseur meist schon weiterhelfen. Dieser kann uns mit seinem Fachwissen beraten und uns die Produkte empfehlen die wirklich etwas für unser Haar tun. Dann bezahlt man vielleicht einmal einen etwas höheren Preis aber dafür halten die Flaschen meist lange und garantieren Hilfe. Es gibt für jedes Problem eine Lösung und wenn man lange genug danach Ausschau hält dann findet man sie auch irgendwann.

    Author admin

    Topics: Gesundheit | Kommentare deaktiviert für Hilfe bei schütterndem Haar

    Kommentare geschlossen.