Artikelverzeichnis
  • Oktober 2017
    M D M D F S S
    « Okt    
     1
    2345678
    9101112131415
    16171819202122
    23242526272829
    3031  
  • Letzte Beiträge

  • interessante Beiträge

  • Meta

  • « | Home | »

    Das Westernreiten mit dem passenden Zubehör

    Von Holger | 25.Juni 2012

    Immer wenn man vom Westernreiten hört, denkt man öfter mal an Indianer und Cowboys und die alten Western Filme. Aber fast niemand hat Kenntnis darüber, was Westernreiten praktisch ist und dass es sehr wohl als eine richtige Sportart betrachtet wird. An und für sich ist das Westernreiten eine Art des Reitens, welche sich an der Reitweise der Cowboys ausrichtet. Den Ursprung hat diese Reitweise in einer Art des spanischen Arbeitsreitens, dem Vaqueroreiten.

    Zum Westernreiten, benötigt man ein passendes Utensil. Hier sind es die Pferde. Solche werden speziell für die Anforderungen der Westernreitweise gezüchtet und als Westernpferde bezeichnet. Dennoch, jede sonstige Pferdeart kann als Westernpferd gebraucht werden. Hierfür existieren aber einige Grundvorraussetzungen. Diese sind beispielsweise eine Widerristhöhe des Pferdes von 155 Centimetern. Das Pferd sollte dementsprechend eine lange Hüfte und große Schultern besitzen und dabei einen kurzen Rücken haben. Speziell fürs Westernreiten werden die Pferderassen Quarter Horses, Paint Horses oder Appaloosas bevorzugt. Aber es können andere Pferde- und Ponyarten im Westernstil ausgebildet werden. In Deutschland werden überwiegend die Halfinger und die Freiberger aber auch Maultiere als Westernpferde geschult.

    Um das Westernreiten konsequent ausüben zu können benötigt man natürlich auch die richtigen Utensilien. Der Reiter benötigt bspw. einen gesonderten Reitsattel, welcher einen Sattelhorn, einen hohen hinteren Rand und lange und bequeme Steigbügel hat. Deswegen ist der Reitsattel auch bei langen Touren für das Pferd und den Reiter gemütlich und außerdem bietet der so genannte Westernsattel auch bei schnellen Wendemanövern eine hohe Zuverlässigkeit. Der Reiter bedarf auch für sich am besten eine spezielle Bekleidung. Westernbekleidung günstig kaufen kann man beispielsweise in einem Internetgeschäft oder auch in einem Shop für Westernbekleidung in der näheren Umgebung. Ebendiese sollte strapazierfähig und natürlich auch hübsch und komfortabel für den Reiter sein. Westernkleidung sollte ein fester Bestandteil des Westernreitens sein. Die Kleidung sollte durch einen schönen Cowboyhut, bequeme Chaps oder auch durch die angemessene Westernunterwäsche wie zum Beispiel die Long-John Westernunterwäsche ergänzt werden. Diese eignet sich richtig toll für lange Ausritte bei schlechtem Wetter, denn der Reiter kann dann seine Temperatur auch bei eiskalten Wetterbedingungen halten und ungezwungen reiten.

    Das Westernreiten an sich erfordert eine hohe Bandbreite an Können. Ebenso müssen die Pferde so viel es geht von alleine arbeiten und sehr schnell auf kleinste Schenkel- oder Gewichtshilfen reagieren. Demnach kann man beobachten, dass das Westernreiten eine schwierige Disziplin ist, aber mit der entsprechenden Übung kann jedermann diese Form des Reitens lernen und Spaß macht das Westernreiten ebenfalls.

    Author Holger

    Topics: Sport & Freizeit | Kommentare deaktiviert für Das Westernreiten mit dem passenden Zubehör

    Kommentare geschlossen.