Artikelverzeichnis
  • Surftips

    Apache HTTP Server Test Page powered by CentOS

    Apache 2 Test Page
    powered by CentOS

    This page is used to test the proper operation of the Apache HTTP server after it has been installed. If you can read this page it means that the Apache HTTP server installed at this site is working properly.


    If you are a member of the general public:

    The fact that you are seeing this page indicates that the website you just visited is either experiencing problems or is undergoing routine maintenance.

    If you would like to let the administrators of this website know that you've seen this page instead of the page you expected, you should send them e-mail. In general, mail sent to the name "webmaster" and directed to the website's domain should reach the appropriate person.

    For example, if you experienced problems while visiting www.example.com, you should send e-mail to "webmaster@example.com".

    If you are the website administrator:

    You may now add content to the directory /var/www/html/. Note that until you do so, people visiting your website will see this page and not your content. To prevent this page from ever being used, follow the instructions in the file /etc/httpd/conf.d/welcome.conf.

    You are free to use the images below on Apache and CentOS Linux powered HTTP servers. Thanks for using Apache and CentOS!

    [ Powered by Apache ] [ Powered by CentOS Linux ]

    About CentOS:

    The Community ENTerprise Operating System (CentOS) Linux is a community-supported enterprise distribution derived from sources freely provided to the public by Red Hat. As such, CentOS Linux aims to be functionally compatible with Red Hat Enterprise Linux. The CentOS Project is the organization that builds CentOS. We mainly change packages to remove upstream vendor branding and artwork.

    For information on CentOS please visit the CentOS website.

    Note:

    CentOS is an Operating System and it is used to power this website; however, the webserver is owned by the domain owner and not the CentOS Project. If you have issues with the content of this site, contact the owner of the domain, not the CentOS Project.

    Unless this server is on the centos.org domain, the CentOS Project doesn't have anything to do with the content on this webserver or any e-mails that directed you to this site.

    For example, if this website is www.example.com, you would find the owner of the example.com domain at the following WHOIS server:

    http://www.internic.net/whois.html

  • Februar 2019
    M D M D F S S
    « Okt    
     123
    45678910
    11121314151617
    18192021222324
    25262728  
  • Letzte Beiträge

  • interessante Beiträge

  • Meta

  • « | Home | »

    Modetrends 2012 – Eine Übersicht

    Von admin | 25.Juni 2012

    Mode darf in der heutigen Zeit als äußerst wichtig angesehen werden. Die Gründe hierfür gestalten sich relativ unterschiedlich. Vor allem der Wille zur Individualisierung unterstützt diesen Fakt. Es erscheint sehr wichtig, sich möglichst einzigartig darzustellen. Dies gilt sowohl für den Beruf als auch für die Freizeit. Freilich gibt es vor allem im Beruf gewisse Konformitäten zu beachten, zumeist kann der Verbraucher jedoch einen gewissen Freiraum genießen. Der Sommer darf hierbei im Speziellen hervorgehoben werden, da zu dieser Zeit die meisten Trends Anklang finden. Im Folgenden soll nun auf die Modetrends 2012 eingegangen werden.

    Die Modetrends 2012 bevorzugen eindeutig einfache und schlichte Schnitte. Allerdings soll dies mit edlen Materialien aufgewertet werden. Im Vordergrund steht somit ein einsprechendes Äußeres, das einen Freizeitcharakter nachweisen soll. Hinsichtlich der Farben ist ebenfalls ein Trend zu vernehmen. Im Gegensatz zu den letzten Jahren scheinen kräftige und bunte Farben stark im Kommen. Viele Labels, wie etwa Joop oder Jil Sander, können diesen Trend nur unterstreichen. Zumeist werden die knalligen Farben mit relativ simplen bzw. eintönigen Farben kombiniert, um den Look ein wenig aufzulockern. Schließlich soll vermieden werden, dass die Mode nicht allzu schrill und unreif wirkt. Es sollte jedoch festgehalten werden, dass sich der Trend zumeist auf die weibliche Welt auswirkt. Bei den Modetrends 2012 steht vor allem die Weiblichkeit im Vordergrund. Dies hat zur Folge, dass Trenchcoats, Blusen und Ähnliches eine eher untergeordnete Rolle einnehmen.

    Es gilt festzuhalten, dass sich die Mode im Gesamten enger gestaltet. Damit ist gemeint, dass vor allem die Figur betont werden soll. In diesem Sinne rentiert es sich umso mehr die Bikinifigur zu trimmen, um im Sommer die aktuellste Mode auch wirklich tragen zu können. Wer sich für Modetrends 2012 interessiert, kann an dieser Stelle im Internet fündig werden. Hierbei kann sich ein Besuch der Website www.mode-zeitung.de rentieren.

    Author admin

    Topics: Mode | Kommentare deaktiviert für Modetrends 2012 – Eine Übersicht

    Kommentare geschlossen.