Artikelverzeichnis
  • November 2017
    M D M D F S S
    « Okt    
     12345
    6789101112
    13141516171819
    20212223242526
    27282930  
  • Letzte Beiträge

  • interessante Beiträge

  • Meta

  • « | Home | »

    Das richtige Peeling

    Von Tom579 | 6.September 2011

    Peelings sind in der Kosmetikbranche und der Dermatologie in aller Munde. Sie entfernen mithilfe von Salz- und Zuckerkristallen, Tonerde oder zerstoßenen Aprikosenkernen abgestorbenen Hautschüppchen. Mikrofasertücher und harte Bürsten eigenen sich ebenso als Peeling. Diese Arten gelten als ein mechanisches Peeling. Chemische Peelings werden meist von Dermatologen und Kosmetikinstituten durchgeführt.Unter die Anwendungsgebiete fallen unter anderem Pigmentflecken, Hautunreinheiten und Hautnarben sowie leichte Fältchen. Durch das Peeling wird die Haut elastischer und fester. Die Tiefen der Falten werden reduziert und die Haut kann die Wirkstoffe der nachfolgenden Pflege besser aufnehmen. Doch Vorsicht ist geboten: Überreizt man die Haut durch ständiges peelen kann sich der Effekt von schöner, praller Haut schnell verflüchtigen. Die Haut reagiert darauf mit Pickeln, geröteten Stellen und stärkerer Verhornung.Viele Hersteller empfehlen die Anwendung des Peelings ein bis zwei Mal die Woche. Doch für die meisten Hauttypen ist dies viel zu häufig. Bei normalen Hauttypen reicht ein Peeling ein bis zwei Mal im Monat. Sensiblere Typen sollten sich ein sanftes Peeling suchen und dies maximal ein Mal im Monat anwenden.Peelings gibt es massenhaft in Drogerien, Parfümerien und Kosmetikinstituten zu kaufen. Ein Tipp ist das Herstellen seiner eigenen Peelings. Ein bekanntes Peeling ist das Zucker-Öl-Peeling für den Körper. Hierzu mischt man Zucker mit etwas kaltgepressten Olivenöl und massiert das Gemisch auf die Haut auf. Abspülen. Fertig.Vor Benutzung von Selbstbräunern ist es unbedingt empfehlenswert, die jeweils zu bräunenden Stellen zu peelen. Somit verhindert man Streifen und Flecken, da die abgestorbenen Hautzellen entfernt werden. Die Haut ist glatt und kann die Bräune besser annehmen.Jedoch sollte man unbedingt auf die Verträglichkeit der angewendeten Peelings achten. Bekommt man nach der Anwendung rote Flecken oder Juckreiz an den behandelten Stellen, so ist es ratsam, dieses Peeling nicht mehr anzuwenden. Ein Grund könnte hierfür ein zu starkes Peeling oder eine Allergie gegen einen Wirkstoff sein.

    Author Tom579

    Topics: Wellness | Kommentare deaktiviert für Das richtige Peeling

    Kommentare geschlossen.