Artikelverzeichnis
  • November 2017
    M D M D F S S
    « Okt    
     12345
    6789101112
    13141516171819
    20212223242526
    27282930  
  • Letzte Beiträge

  • interessante Beiträge

  • Meta

  • « | Home | »

    Arztpraxen dämmen

    Von CaMass | 13.November 2010

    Bei Arztpraxen kommt es bei der Dämmung in der Regel weniger auf Lärmschutz an, sondern eher auf ein angenehmes Raumklima. In den sterilen Räumen der Arztpraxen, in denen meistens sehr viele glatte Oberflächen vorhanden sind, verursachen Gespräche und andere Geräusche oftmals einen unangenehmen Halleffekt. Dieser führt schnell zum Unbehagen der Patienten. Um eine Arztpraxis etwas gemütlicher zu gestalten, ist eine Geräuschdämmung oftmals angebracht.

    Das erfordert in den meisten Fällen keinen großen Aufwand. Die einfachste und kostengünstigste Methode ist, die Wände und die Decke mit einem PUR-Schaumstoff zu verkleiden. Dieses Material ist allerdings etwas dunkel und macht dadurch auch den gesamten Raum dunkler. Deshalb ist die Verwendung von Basotectplatten in solchen Fäller angebrachter. Diese Platten werden in verschiedenen Farben angeboten. Deshalb gibt es sie auch in weiß, wie man es im Allgemeinen von Arztpraxen her kennt. Basotectplatten gibt es nicht nur in rechteckiger Form, sondern auch in achteckigen Formen. Dadurch wirken sie sehr dekorativ. Ein weiterer Vorteil von Basotectplatten besteht darin, dass sie nicht vergilben oder sonst irgendwie ihren Farbton verändern. Basotectplatten entsprechen der DIN 4102 B1.

    Das bedeutet, sie sind schwer entflammbar und erfüllen somit die gebräuchlichsten Brandschutzvorschriften. Bei der Schalldämmung in einer Arztpraxis ist es natürlich auch angebracht, Fenster und Türen ebenfalls zu dämmen. Dadurch wird zum einen verhindert, dass die Patienten im Wartezimmer vertrauliche Gespräche, die in den Praxisräumen geführt werden, mithören können und zum anderen wird eindringender Lärm von der Straße reduziert. Falls der Arzt zur Behandlung lautstarke Geräte verwendet, wie beispielsweise der Bohrer beim Zahnarzt, ist es für die wartenden Patienten im Wartezimmer sehr unangenehm, ständig dieses unangenehme Geräusch ertragen zu müssen. Zunächst wird ein Schaumstoff mittels Spezialkleber an die Außenwände geklebt. Darauf wird eine doppelseitig klebende Bitumenfolie befestigt. Auf die Bitumenfolie wird dann nochmals ein Verbundschaumstoff geklebt. Durch diese Konstruktion werden nahezu alle eindringenden Geräusche auf ein Minimum reduziert.

    Author CaMass

    Topics: Bau & Renovierung | Kommentare deaktiviert für Arztpraxen dämmen

    Kommentare geschlossen.