Artikelverzeichnis
  • September 2020
    M D M D F S S
    « Okt    
     123456
    78910111213
    14151617181920
    21222324252627
    282930  
  • Letzte Beiträge

  • interessante Beiträge

  • Meta

  • « | Home | »

    Aquarium – Grundausstattung

    Von admin | 3.Juni 2010

    Wenn Sie sich ein Aquarium zulegen möchten, so sollten Sie bedenken, dass die Technik bei der Aquaristik eine wichtige Rolle spielt. Für die Grundausstattung benötigen Sie neben dem eigentlichen Aquarium einen Filter, eine Heizung, eine Abdeckung mit sorgfältig gewählter Beleuchtung sowie ein Thermometer. All dies ist in den meisten Anfängersets bereits enthalten. Doch bevor Sie sich für den Kauf entscheiden, sollten Sie folgende Punkte beachten:
    Ohne einen guten Filter ist der Betrieb eines Aquariums nicht möglich. Es ist absolut notwendig für die Gesundheit Ihrer Fische und Pflanzen, dass das Wasser zu jeder Zeit sauber und möglichst klar ist. Dem Aquarium Filter kommen dabei gleich mehrere Aufgaben zu. Durch mechanische, biologische und chemische Filterung befreit er das Aquariumwasser von allen möglichen sichtbaren und unsichtbaren Verunreinigungen. Zudem sorgen leistungsstarke Filter auch für ausreichend Sauerstoffanreicherung, Oberflächenbewegung und auch für Strömungserzeugung. Lassen Sie sich daher von Ihrem Zoofachhändler gut beraten, welches Filtermaterial für Sie am geeignetsten ist.
    Des Weiteren sollten Sie sich um ein ausreichend umfangreiches Pflegeset kümmern. Dieses besteht aus Käscher, um große Pflanzenteile und grobe Schwebesegmente abzuschöpfen, sowie Algenmagnet, Scheibenkratzer und Mulmsauger. Des Weiteren enthält ein gutes Pflegeset einen Thermometer und Möglichkeiten zur Bestimmung und Überprüfung der empfindlichen Wasserwerte. Hierfür eignen sich Wasserteststreifen und Messreagenzien hervorragend. Des Weiteren sollte man hierbei auch auf geeignete Algenpräparate achten, wodurch das Algenwachstum besser kontrolliert werden kann.
    Ein weiterer wichtiger Punkt beim Kauf stellt die Wahl des richtigen Fischfutter dar. Dies gibt es zwar in verschiedensten Formen und Varianten, lässt sich jedoch in drei Hauptbereiche aufteilen. Zum einen wäre da das Trockenfutter. Dieses besteht aus Flocken, Granulat oder Futtertabletten. Die Zusammensetzung hierbei ist sehr unterschiedlich und auf die besonderen Bedürfnisse der Fischarten ausgerichtet. Achten Sie beim Kauf also auf das Kleingedruckte. Dort steht, ob das Futter auch tatsächlich für Ihre Fische geeignet ist. Tiefkühlfutter besteht meist aus toten Mückenlarven, Wasserflöhen, kleinen Garnelen oder Miesmuschelstücken, welche in Würfel gepresst sind und im Wasser schnell auftauen. Die dritte Futterart ist das sogenannte Lebendfutter. Da es wichtige Ballaststoffe enthält und zudem bei einigen Fischen die Laichbereitschaft erhöhen oder gar auslösen kann, stellt es eine wichtige Bereicherung des Speisezettels Ihrer Fische dar. Besonders geeignet sind hierbei Salinenkrebse, Mückenlarven, Wasserflöhe und ähnliches.

    Author admin

    Topics: Wohnen | Kommentare deaktiviert für Aquarium – Grundausstattung

    Kommentare geschlossen.