Artikelverzeichnis
  • September 2020
    M D M D F S S
    « Okt    
     123456
    78910111213
    14151617181920
    21222324252627
    282930  
  • Letzte Beiträge

  • interessante Beiträge

  • Meta

  • « | Home | »

    12 Insider Tipps zur Google AdWords Optimierung

    Von admin | 1.Februar 2011

    Die Google AdWords Optimierung erfüllt im Prinzip zwei zentrale Aufgaben: Auf der einen Seite soll mit ihrer Hilfe die Performance der SEM Kampagne verbessert werden. Das bedeutet über eine gezielte Optimierung der Keywords, Anzeigen und Landing Pages die CTR (Click Through Rate) sowie die Conversion Rate und somit schlussendlich auch den ROI (Return on Investment) zu verbessern. Auf der anderen Seite soll die Google AdWords Optimierung dabei helfen, dass die SEM Kampagne trotz der verbesserten Performance kostengünstiger läuft.

    Um dieses Ziel erreichen zu können, kennt der Fachmann im Zusammenhang mit der Google AdWords Optimierung eine Vielzahl an Methoden und Strategien. Doch auch der betriebsinterne Marketing Beauftragte, kann ohne Gang zum Experten einige Schritte vornehmen, die in diese richtige Richtung gehen. Hier ein paar dieser essentiellen Schritte:

    1. Den Markt kennen

    Für die Umsetzung der Google AdWords Optimierung ist es wichtig, dass Trends und Entwicklungen, die innerhalb der eigenen Branche stattfinden, stets im Auge behalten und gegebenenfalls umgesetzt werden. Diese Umsetzung muss auch innerhalb der SEM Kampagne ihren Niederschlag finden – so kann die USP (unique selling preposition) entschieden verbessert und somit die CTR und die Conversion Rate gesteigert werden.

    2. Das Zielpublikum kennen

    Produkte und Dienstleistungen auf der einen Seite und die dazugehörige Werbung auf der anderen Seite richten sich an ein spezifisches Publikum. Um diese Zielgruppe(n) entsprechend bedienen zu können, ist es wichtig zu wissen, wie diese funktionieren, welche Präferenzen sie haben und was sie bewegt. Diese Motive müssen anschließend im Zuge der Google AdWords Optimierung wieder innerhalb der SEM Kampagne umgesetzt werden.

    3. Den eigenen Internet Auftritt einschätzen und Ziele definieren

    In Anlehnung an den vorigen Punkt, müssen gleichzeitig auch die eigenen Ziele definiert werden. In diesem Zusammenhang muss auch eingeschätzt werden, ob der Internet Auftritt dazu in der Lage ist, die Wünsche und Bedürfnisse der Zielgruppe mit den eigenen Zielen zu verbinden. Das ist die Voraussetzung für jede gelungene und effiziente Online Marketing Kampagne und somit auch für die Google AdWords Optimierung.

    4. Die Kampagnen Performance messen

    Google AdWords Optimierung bedeutet Veränderungen und neues zu probieren. Um feststellen zu können, ob die Veränderungen besser oder schlechter sind, als der Ausgangszustand, muss die Performance – beispielsweise über Conversion Tracking – ständig überwacht und verglichen werden.

    5. Die Kampagnen Struktur optimieren

    Je besser und ordentlicher die Kampagne durchstrukturiert wird, desto flexibler und schneller kann reagiert und optimiert werden. Ad Groups sind ein gutes Beispiel für Elemente, welche in diesem Zusammenhang verwendet werden sollten. Gleichzeitig ermöglicht eine gute Struktur auch eine bessere Ansprache der Zielgruppe, vor allem dann, wenn man mehr als eine Zielgruppe ansprechen möchte.

    6. Die Keyword Liste erweitern

    Die Liste der Keywords sollte bei der Google AdWords stets erweitert werden, um so das Zielpublikum noch besser und effizienter ansprechen zu können.

    7. Die Keyword Liste verfeinern und richten

    Gleichzeitig müssen aber ineffiziente oder zu teure Keywords aus der Kampagne ausgeschlossen werden. Dieser Prozess wird solange fortgeführt, bis sich innerhalb der SEM Kampagne nur noch rentable und das Zielpublikum ansprechende Suchbegriffe befinden.

    8. Die Anzeigen Texte optimieren

    Beim Anzeigen Text handelt es sich um das Element der SEM Kampagne, welches darüber entscheidet, ob sich der User zu einem Klick hinreißen lässt oder nicht. Aus diesem Grund muss viel Zeit in die Findung des bestmöglichen Anzeigen Textes gesteckt werden.

    9. Effektive Anzeigen Texte erstellen

    Nachdem der perfekte Anzeigen Text nur durch einen großen Zufall sofort identifiziert werden wird, muss dieser ständig verbessert werden. Dies ermöglichen beispielsweise sogenannte A/B Tests oder Splitting Tests, bei denen verschiedene Variationen von Anzeigen Texte im Hinblick auf ihre Performance gegeneinander ausgetestet werden. Die schlechtere Variante wird nach Ablauf eines gewissen Zeitraums entfernt, um den Test von Neuem mit einer neuen Variante zu beginnen.

    10. Klickgebote zur Verbesserung der Performance optimieren

    Die Klickgebote müssen so lange verändert werden, bis das Zusammenspiel aus Klickpreis, CTR und ROI optimal sind. Es bringt auf der einen Seite nichts, für alle Keywords gelistet zu werden und zwar an der ersten Position, wenn die Werbekosten anschließend die Einnahmen um ein Vielfaches übersteigen. Andererseits hat es auch keinen Sinn mit den eigenen Anzeigen derart weit hinten gelistet zu werden, dass diese niemand zu Gesicht bekommt.

    11. Nicht nachlassen

    Die Google Adwords Optimierung erfordert ein hohes Maß an Experimentierfreudigkeit und Kreativität. Nur so können immer wieder neue Möglichkeiten gefunden werden, um die SEM Kampagne noch ein bisschen besser, effizienter und kostengünstiger zu machen.

    12. Den ROI mit Hilfe von negativen Keywords verbessern

    Für eine effektive Kampagne muss auch mit negativen Keywords gearbeitet werden. Dabei handelt es um definierte Suchbegriffe, für die die Anzeige nicht ausgeliefert werden soll. So können weiter Kosten gespart und der ROI verbessert werden.

    Die beschriebenen Tipps zielen im Prinzip alle auf dasselbe ab: der Verbesserung des Qualitätsfaktors. Dieser ist maßgeblich an der Anzeigenposition und den tatsächlichen Klickkosten beteiligt und wird von Google für jede Kampagne berechnet. Das Ziel der Google AdWords Optimierung ist es somit den Qualitätsfaktor so hoch wie möglich zu treiben, was schlussendlich durchaus auch dazu führen kann, dass die eigenen Anzeigen vor denen der Konkurrenz geschaltet werden und zwar bei einem geringeren Klickpreis.

    Author admin

    Topics: Internet | Kommentare deaktiviert für 12 Insider Tipps zur Google AdWords Optimierung

    Kommentare geschlossen.