Artikelverzeichnis
  • Surftips

    Apache HTTP Server Test Page powered by CentOS

    Apache 2 Test Page
    powered by CentOS

    This page is used to test the proper operation of the Apache HTTP server after it has been installed. If you can read this page it means that the Apache HTTP server installed at this site is working properly.


    If you are a member of the general public:

    The fact that you are seeing this page indicates that the website you just visited is either experiencing problems or is undergoing routine maintenance.

    If you would like to let the administrators of this website know that you've seen this page instead of the page you expected, you should send them e-mail. In general, mail sent to the name "webmaster" and directed to the website's domain should reach the appropriate person.

    For example, if you experienced problems while visiting www.example.com, you should send e-mail to "webmaster@example.com".

    If you are the website administrator:

    You may now add content to the directory /var/www/html/. Note that until you do so, people visiting your website will see this page and not your content. To prevent this page from ever being used, follow the instructions in the file /etc/httpd/conf.d/welcome.conf.

    You are free to use the images below on Apache and CentOS Linux powered HTTP servers. Thanks for using Apache and CentOS!

    [ Powered by Apache ] [ Powered by CentOS Linux ]

    About CentOS:

    The Community ENTerprise Operating System (CentOS) Linux is a community-supported enterprise distribution derived from sources freely provided to the public by Red Hat. As such, CentOS Linux aims to be functionally compatible with Red Hat Enterprise Linux. The CentOS Project is the organization that builds CentOS. We mainly change packages to remove upstream vendor branding and artwork.

    For information on CentOS please visit the CentOS website.

    Note:

    CentOS is an Operating System and it is used to power this website; however, the webserver is owned by the domain owner and not the CentOS Project. If you have issues with the content of this site, contact the owner of the domain, not the CentOS Project.

    Unless this server is on the centos.org domain, the CentOS Project doesn't have anything to do with the content on this webserver or any e-mails that directed you to this site.

    For example, if this website is www.example.com, you would find the owner of the example.com domain at the following WHOIS server:

    http://www.internic.net/whois.html

  • März 2019
    M D M D F S S
    « Okt    
     123
    45678910
    11121314151617
    18192021222324
    25262728293031
  • Letzte Beiträge

  • interessante Beiträge

  • Meta

  • « | Home | »

    Welcher Wein passt zu mir?

    Von admin | 24.Mai 2011

    Es gibt viele Gründe, sich mit dem Thema Wein zu beschäftigen. Wer sich gerne einen Vorrat an qualitativen Weinen zulegen möchte, der muss zwischen verschiedenen Kriterien bei der Kaufentscheidung abwägen. Der Wein sollte natürlich für jeden Anlass und jede Mahlzeit geeignet aber trotzdem nicht charakterlos sein.

    Zunächst ist ganz offensichtlich zwischen Rot- und Weißwein zu unterscheiden. Grundsätzlich diktiert die Farbe der Trauben die Einfärbung des Weins. Es ist aber durchaus möglich aus roten Beeren weißen Wein zu gewinnen. Allein die Pigmentierung der Traubenschale ist für die Färbung des Weins verantwortlich. Bei der Herstellung von Rotwein werden die Trauben zunächst zerdrückt und anschließend mit der Schale fermentiert. Dabei bleibt die Hefe im Fruchtfleisch und der Alkohol wäscht die Pigmente aus der Fruchtschale. Der Rotwein wird nach der Gärung gekeltert. Die Reihenfolge der Verarbeitungsschritt ist bei der Weißweinherstellung eine andere. Die Trauben werden zuerst gekeltert, bevor es zur Gärung der Trauben kommt.

    Entsprechend der unterschiedlichen Herstellungsverfahren ergeben sich für die beiden Weinarten unterschiedliche gesundheitliche Vorteile. Die Schale der Trauben ist ein natürlicher Träger von Antioxidantien. Daher wirkt sich Rotwein positiv auf schlechte Cholesterinwerte oder Herzerkrankungen aus. Es heißt, dass Antioxidantien aus der Traubenschale sogar die Entstehung von Krebs und innere Entzündungen hemmen.

    Gute Rotweine werden über eine Vielzahl von Sorten wie Burgunder, Cabernet oder Rosé repräsentiert. Zu den Weißweinen werden Riesling, Chardonnay oder Champagner gezählt. Wer keine Ahnung hat, welcher Wein zu welcher Speise passt, der kann sich an einer einfachen Faustregel orientieren. Zu dunklem Fleisch passt roter Wein und folglich sollte Weißwein mit hellem Fleisch kombiniert werden. Diese Vorgabe ist allerdings als Anregung zu verstehen, da sie nach Belieben abgewandelt werden kann. Wer auf die Kalorien der Speisen und Getränke achtet, sollte von Dessertweinen absehen. Eine mittlere Menge an Kalorien weisen allgemein Weißweine auf. Die niedrigsten Werte sind in Champagner und Roséweinen zu finden.

    Die Unterschiede zwischen Rot- und Weißwein sind vielfältig. Je nach Situation und Speise kann die Wahl des Weines sehr unterschiedlich ausfallen. Schlussendlich sollte der eigene Geschmack das Kriterium sein, das zur Kaufentscheidung führt.

    Author admin

    Topics: Lifestyle | Kommentare deaktiviert für Welcher Wein passt zu mir?

    Kommentare geschlossen.