Artikelverzeichnis
  • August 2017
    M D M D F S S
    « Okt    
     123456
    78910111213
    14151617181920
    21222324252627
    28293031  
  • Letzte Beiträge

  • interessante Beiträge

  • Meta

  • « | Home | »

    Welcher Wein passt zu mir?

    Von kathrin | 24.Mai 2011

    Es gibt viele Gründe, sich mit dem Thema Wein zu beschäftigen. Wer sich gerne einen Vorrat an qualitativen Weinen zulegen möchte, der muss zwischen verschiedenen Kriterien bei der Kaufentscheidung abwägen. Der Wein sollte natürlich für jeden Anlass und jede Mahlzeit geeignet aber trotzdem nicht charakterlos sein.

    Zunächst ist ganz offensichtlich zwischen Rot- und Weißwein zu unterscheiden. Grundsätzlich diktiert die Farbe der Trauben die Einfärbung des Weins. Es ist aber durchaus möglich aus roten Beeren weißen Wein zu gewinnen. Allein die Pigmentierung der Traubenschale ist für die Färbung des Weins verantwortlich. Bei der Herstellung von Rotwein werden die Trauben zunächst zerdrückt und anschließend mit der Schale fermentiert. Dabei bleibt die Hefe im Fruchtfleisch und der Alkohol wäscht die Pigmente aus der Fruchtschale. Der Rotwein wird nach der Gärung gekeltert. Die Reihenfolge der Verarbeitungsschritt ist bei der Weißweinherstellung eine andere. Die Trauben werden zuerst gekeltert, bevor es zur Gärung der Trauben kommt.

    Entsprechend der unterschiedlichen Herstellungsverfahren ergeben sich für die beiden Weinarten unterschiedliche gesundheitliche Vorteile. Die Schale der Trauben ist ein natürlicher Träger von Antioxidantien. Daher wirkt sich Rotwein positiv auf schlechte Cholesterinwerte oder Herzerkrankungen aus. Es heißt, dass Antioxidantien aus der Traubenschale sogar die Entstehung von Krebs und innere Entzündungen hemmen.

    Gute Rotweine werden über eine Vielzahl von Sorten wie Burgunder, Cabernet oder Rosé repräsentiert. Zu den Weißweinen werden Riesling, Chardonnay oder Champagner gezählt. Wer keine Ahnung hat, welcher Wein zu welcher Speise passt, der kann sich an einer einfachen Faustregel orientieren. Zu dunklem Fleisch passt roter Wein und folglich sollte Weißwein mit hellem Fleisch kombiniert werden. Diese Vorgabe ist allerdings als Anregung zu verstehen, da sie nach Belieben abgewandelt werden kann. Wer auf die Kalorien der Speisen und Getränke achtet, sollte von Dessertweinen absehen. Eine mittlere Menge an Kalorien weisen allgemein Weißweine auf. Die niedrigsten Werte sind in Champagner und Roséweinen zu finden.

    Die Unterschiede zwischen Rot- und Weißwein sind vielfältig. Je nach Situation und Speise kann die Wahl des Weines sehr unterschiedlich ausfallen. Schlussendlich sollte der eigene Geschmack das Kriterium sein, das zur Kaufentscheidung führt.

    Author kathrin

    Topics: Lifestyle | Kommentare deaktiviert für Welcher Wein passt zu mir?

    Kommentare geschlossen.