Artikelverzeichnis
  • September 2020
    M D M D F S S
    « Okt    
     123456
    78910111213
    14151617181920
    21222324252627
    282930  
  • Letzte Beiträge

  • interessante Beiträge

  • Meta

  • « | Home | »

    Wechsel der Privatversicherung – was muss man bei den Versicherungen beachten?

    Von admin | 10.März 2010

    Etwa 8 Millionen Menschen genießen den Versicherungsschutz einer Privatversicherung. Dabei überdenken viele Versicherte die Entscheidung für eine bestimmte Privatversicherung und entdecken oftmals vermeintlich bessere Angebote anderer Versicherungen. Doch ein Wechsel in eine andere Privatversicherung ist nicht so einfach, wie er oftmals dargestellt wird.

    Seit dem Jahr 2009 müssen alle privaten Krankenkassen einen Basistarif anbieten, der weitaus preiswertere Versicherungsbeiträge, dafür aber auch einen geringen Versicherungsumfang bietet. Für private Versicherte, die eine Privatversicherung schon seit vielen Jahren bei einem Versicherer haben, ist ein Wechsel zu einer anderen Privatversicherung ohne Verluste fast nicht möglich.
    Die Versicherungen hatten im Jahr 2009 ein Zeitfenster geöffnet, in dem Menschen mit „Altverträgen“ ohne größere Verluste zu einer anderen Privatversicherung wechseln konnten. Doch diese Chance ist nun verstrichen.

    Für Neukunden ist ein Wechsel zwischen den Versicherungen nicht ganz so problematisch. Wurde der Versicherungsvertrag nämlich erst im Jahr 2009 mit der Privatversicherung abgeschlossen, kann ein Teil der sogenannten Altersrückstellung von dem Kunden mitgenommen werden. Aber der Vorteil, der den Neukunden für den Wechsel zwischen den Versicherungen beschert wird, wird leider durch teurere Versicherungsbeiträge getrübt.

    Wer als Versicherungsnehmer die Privatversicherung wechseln möchte und schon einen älteren Versicherungsvertrag hat, kann er zu einer anderen Privatversicherung wechseln und seine Altersrückstellung verlieren oder er muss einen Trick anwenden, um nicht völlig leer auszugehen. Ein Wechsel zu einer anderen Privatversicherung mit Anerkennung von Teilen der Altersrückstellung kann dann nur in den Basistarif erfolgen. Vom Basistarif aus kann der Versicherte sich dann nach einem bestimmten Zeitraum auch andere Tarife mit einem umfassenderen Versicherungsschutz sichern. Doch dieser Schritt ist nicht ganz risikofrei. Eine Überprüfung, welche Versicherungen diesen Tarifwechsel tatsächlich auch nachher durchführen, sollte zuvor erfolgen. Außerdem ist das Risiko einer Erkrankung in dem Zeitraum, in dem sich der Versicherte in dem Basistarif befindet, nicht zu kalkulieren. Sollte dieser Fall eintreten, können die Versicherungen sogar Zuschläge verlangen. Auch ein Leistungsausschluss seitens der Versicherungen ist möglich.

    Author admin

    Topics: Gesundheit, Versicherungen | Kommentare deaktiviert für Wechsel der Privatversicherung – was muss man bei den Versicherungen beachten?

    Kommentare geschlossen.