Artikelverzeichnis
  • Surftips

    Apache HTTP Server Test Page powered by CentOS

    Apache 2 Test Page
    powered by CentOS

    This page is used to test the proper operation of the Apache HTTP server after it has been installed. If you can read this page it means that the Apache HTTP server installed at this site is working properly.


    If you are a member of the general public:

    The fact that you are seeing this page indicates that the website you just visited is either experiencing problems or is undergoing routine maintenance.

    If you would like to let the administrators of this website know that you've seen this page instead of the page you expected, you should send them e-mail. In general, mail sent to the name "webmaster" and directed to the website's domain should reach the appropriate person.

    For example, if you experienced problems while visiting www.example.com, you should send e-mail to "webmaster@example.com".

    If you are the website administrator:

    You may now add content to the directory /var/www/html/. Note that until you do so, people visiting your website will see this page and not your content. To prevent this page from ever being used, follow the instructions in the file /etc/httpd/conf.d/welcome.conf.

    You are free to use the images below on Apache and CentOS Linux powered HTTP servers. Thanks for using Apache and CentOS!

    [ Powered by Apache ] [ Powered by CentOS Linux ]

    About CentOS:

    The Community ENTerprise Operating System (CentOS) Linux is a community-supported enterprise distribution derived from sources freely provided to the public by Red Hat. As such, CentOS Linux aims to be functionally compatible with Red Hat Enterprise Linux. The CentOS Project is the organization that builds CentOS. We mainly change packages to remove upstream vendor branding and artwork.

    For information on CentOS please visit the CentOS website.

    Note:

    CentOS is an Operating System and it is used to power this website; however, the webserver is owned by the domain owner and not the CentOS Project. If you have issues with the content of this site, contact the owner of the domain, not the CentOS Project.

    Unless this server is on the centos.org domain, the CentOS Project doesn't have anything to do with the content on this webserver or any e-mails that directed you to this site.

    For example, if this website is www.example.com, you would find the owner of the example.com domain at the following WHOIS server:

    http://www.internic.net/whois.html

  • März 2019
    M D M D F S S
    « Okt    
     123
    45678910
    11121314151617
    18192021222324
    25262728293031
  • Letzte Beiträge

  • interessante Beiträge

  • Meta

  • « | Home | »

    Steuer Tipps

    Von admin | 6.Juni 2011

    Sonderausgaben im Steuerrecht sind Aufwendungen die nicht zu den Werbungskosten noch zu den Betriebsausgaben gehören. Sie werden beim Lohnsteuerjahresausgleich vom Gesamtbetrag aller Einkünfte abgezogen. Aber allerdings nur dann wenn sie den Pauschbetrag der Sonderausgaben überschreiten.

    Seit dem Jahr 2010 gibt es hierzu eine neue Regelung. Seither sind die Sonderausgaben in allgemeine Sonderausgaben, sonstige Sonderausgaben, Vorsorgeaufwendungen für Altersversorgung, Riester-Rente und sonstige Vorsorgeaufwendungen unterteilt. Unter allgemeinen Sonderausgaben versteht man Ausgaben wie Unterhaltsleistungen an getrennt lebende oder geschiedene Ehegatten. Allerdings nur auf gemeinsamen Antrag und bis maximal 13.805 Euro. Hinzu kommen auch noch Ausgaben für dauernde Lasten oder Renten die auf speziellen Verpflichtungsgründen zurückgehen sowie auch die Kirchensteuer. Tipp: Lohnsteuer- und Stromsteuer-Rechner.

    Zu den allgemeinen Sonderausgaben gehören zu zwei Drittel auch Ausgaben für Kinderbetreuung für Kinder im Alter zwischen 3 und 6 Jahren, sowie für Aufwendungen die für Dienstleistungen eines Kindes bis zum 14. Lebensjahr entstehen. Bei körperlich, seelisch oder geistig behinderten Kinder können diese Kosten bis zum 25. Lebensjahr abgesetzt werden, allerdings nur bis maximal 4.000 Euro pro Kind. Weiterhin gehören zu den allgemeinen Sonderausgaben auch die Steuerberatungskosten und zu 30 Prozent kann das Schulgeld als allgemeine Sonderausgaben geltend gemacht werden, sowie auch Spenden. Liegen für die Sonderausgaben keine Nachweise vor greift automatisch die Sonderausgabenpauschale. Diese liegt bei 36 Euro und bei einer Zusammenveranlagung bei 72 Euro. Seit dem Jahr 2005 werden Vorsorgeaufwendungen in sonstige- und Altersvorsorgeaufwendungen unterschieden. Bis zum Jahr 2019 wird vom Finanzamt für jeden Steuerpflichtigen überprüft, ob die aktuelle oder die alte Rechtslage zu einem günstigeren Ergebnis führt und je nachdem wir die für den Steuerpflichtigen günstigere Variante angewendet. Altersvorsorgeaufwendungen sind Vorsorgeaufwendungen zur gesetzlichen Rentenversicherung, zur privaten Rentenversicherung, Aufwendungen für eine Riester-Rente sowie für die Rürup-Rente und Beiträge zu betrieblichen Altersvorsorge der sogenannten Eichel-Rente. Zu den sonstigen Vorsorgeaufwendungen gehören seit 2010 die Arbeitslosenversicherung, die Krankenversicherung, die Erwerbs- und Berufsunfähigkeitsversicherung, die Pflegeversicherung, die Haftpflicht- und Unfallversicherung, die Risikoversicherung und die bedingt die Lebensversicherung.

    Author admin

    Topics: Finanzen & Wirtschaft | Kommentare deaktiviert für Steuer Tipps

    Kommentare geschlossen.