Artikelverzeichnis
  • September 2020
    M D M D F S S
    « Okt    
     123456
    78910111213
    14151617181920
    21222324252627
    282930  
  • Letzte Beiträge

  • interessante Beiträge

  • Meta

  • « | Home | »

    Mikosen im Genitalbereich der Partnerin verursachen starken juckenden Reiz

    Von admin | 7.März 2010

    Etwa 75% aller Frauen bekommen einmal im Leben an einer Infektion durch Pilze im äußeren Genitalbereich. Diese Infektion durch Pilze wird zum größten Teil durch bestimmte Pilze hervorgerufen. Dieser Vaginalpilz könnte beim Geschlechtsverkehr übertragen werden. Deshalb sollte beim Bestehen dieser Pilzerkrankung im Genitalbereich auf ein Kondom nicht verzichtet werden. Nur damit kann eine weitere Erkrankung umgangen werden.
    Eine Krankheit mit einem Scheidenpilz führt oftmals zum großen Anschwellen und einer Rötung von Schamlippen und Vagina. In einigen Situationen sind ferner Schmerzen beim Urinieren vorhanden. Solche werden begleitet von einem störenden juckenden Reiz der durch einen milchigen, nicht riechenden Sekret aus der Scheide, verschlimmert wird. Die Art der Therapie wird durch den Facharzt entschieden, wird jedoch in der Regel mit Salben durchgeführt. Wird durch den Hausarzt ein schlimmer Vaginalpilz herausgefunden, ist eine weitere Maßnahme mit einem Antimyotikum in der Regel äüßerst erfolgreich.
    Eine eigene Behandlung von Vaginalpilz ist in den meisten Fällen unwirksam. Durch die Vielzahl der möglichen Erreger einer Pilzerkrankung müsste auf eine Selbstmedikation verzichtet werden, selbst sofern es Cremes auch ohne Rezept in der heimischen Apotheke gibt.
    Unter Einhaltung relevanter Vorsichtsmaßnahmen könnte das Wagnis einer Erkrankung mit Vaginalpilz verringert werden. Hierzu gehören vor allem eine Verringerung von Glukose bei der Ernährung, ein bloß mäßiger Genuss oder kompletter Verzicht auf Alkohol. Bei der täglichen Dusche keinerlei Seifenprodukte im Vaginalbereich benutzen und in den Sommertagen unbedingt die feuchten Badeklamotten wechseln.
    Zur Verbesserung des Immunsystems trägt selbst eine gesunde Nahrungsaufnahme bei und einsinnvoller Faktor ist auch die Vermeidung von viel Stress.
    Öfters ist die Ursache für die Krankheit mit einem Vaginalpilz sehr unkompliziert aufzuklären. So könnte schon eine übertriebene Pflege eine Pilzerkrankung fördern. Eine Verbreitung des Scheidenpilzes kann selbst durch ein vermindertes Abwehrsystem hervorgerufen werden.

    Author admin

    Topics: Gesundheit | Kommentare deaktiviert für Mikosen im Genitalbereich der Partnerin verursachen starken juckenden Reiz

    Kommentare geschlossen.