Artikelverzeichnis
  • September 2020
    M D M D F S S
    « Okt    
     123456
    78910111213
    14151617181920
    21222324252627
    282930  
  • Letzte Beiträge

  • interessante Beiträge

  • Meta

  • « | Home | »

    Eine selbstständige Arbeit als Chance

    Von admin | 11.Dezember 2008

    Sich als Selbstständiger anmelden – dieser Einfall hatte sicherlich fast jede Person schon einmal. Gleich sein eigener Boss sein, kann sich seine Arbeitsstruktur nach eigenen Wünschen selbsttätig einteilen und man macht Dinge, die einem tatsächlich Feude machen. Im idealsten Fall macht der Selbstständige dabei seine Freizeitbeschäftigung zu seinem Arbeitsplatz. Häufig ist die Selbständigkeit gleichfalls ein Ausweg aus der momentanen evtl. schlechteren Jobsituation und bietet dadurch die Chance auf eine profitablere Finanzsituation. Doch die Selbständigkeit birgt gleichfalls bestimmte Risikofaktoren und beansprucht speziell in der ersten Zeit, vielleicht sogar längere Zeit, kraftraubend viel Arbeit und Kraft zum Durchhalten. In der Anfangszeit steht nämlich die Kundensuche, die Formalitäten auf den Behörden und schließlich die Buchführung und für den Rechnungsablauf. Auch müssen viele rechtliche Fragen gelernt werden. Die eben erläuterten Punkte erzeugen bei manchen Angst und hinzu kommt die Furcht, dass die Existenzgründung nicht klappt und letztenendes nur ein Minaus auf dem Firmenkonto bleibt. Durch eine gute Planung und einer hervorragenden Idee für ein Geschäft sind die Risiken aber nicht wirklich umfassend. In der Anfangszeit einer Unternehmensgründung steht allerdings erst einmal die wichtigste Frage, ob sich die ausgedachte Idee zur Firmengründung überhaupt rechnen wird und aus welcher Quelle das Geld für die Gründung kommen soll. Banken vergeben nicht gerne eine Finanzspritze, wenn nur geringe Sicherheiten und eigenes Kapital verfügbar ist. Das Gespräch mit den Geldinstituten sollte der Selbstständige folglich gut einfädeln und überzeugend auftreten. Hauptsächlich muss der Selbstständige von der Überlegung zur Gründung einer Firma auch persönlich zufrieden sein, anderenfalls kann der Selbstständige auch den Zuständigen für die Finazierung nicht überreden. Die Basis für die Verhandlungen mit den Geldinstituten bildet der Businessplan. Dieser Plan beinhaltet zusätzlich zu der genau verfassten Idee für ein Geschäft sämtliche betriebswirtschaftlichen Themenbereiche, so zum Beispiel alle unter Umständen auftretenden einmal im Monat auftretenden variablen und stete Kostenaufwendungen und die Umsatzerwartung. An dem hervorragenden Businessplan erkennt die Bank, dass der Existenzgründer sich tiefgreifend mit der Planung seiner Idee beschäftigt hat und ist so eher gewillt, einen Kredit zu geben. abgesehen von dem üblichen wirtschaftlichen Risiko, dass die Gründung einer Existenz mit sich bringt, kommt das Risiko, infolge eines medizinischen Problems seinen Betrieb nicht länger weiter machen zu können. Es ist deswegen sehr von Vorteil eine Berufsunfähigkeitsversicherung zu haben, damit im Fall der Fälle nicht auf den Staat angewiesen zu sein. Auch um die Versicherungen muss sich ein Firmengründer persönlich kümmern. Besonders; Insbesondere eine langfristige Krankheit könnte eine immense Kostenbelastung zur Folge hat.

    Author admin

    Topics: Arbeit | Kommentare deaktiviert für Eine selbstständige Arbeit als Chance

    Kommentare geschlossen.