Artikelverzeichnis
  • Surftips

    Apache HTTP Server Test Page powered by CentOS

    Apache 2 Test Page
    powered by CentOS

    This page is used to test the proper operation of the Apache HTTP server after it has been installed. If you can read this page it means that the Apache HTTP server installed at this site is working properly.


    If you are a member of the general public:

    The fact that you are seeing this page indicates that the website you just visited is either experiencing problems or is undergoing routine maintenance.

    If you would like to let the administrators of this website know that you've seen this page instead of the page you expected, you should send them e-mail. In general, mail sent to the name "webmaster" and directed to the website's domain should reach the appropriate person.

    For example, if you experienced problems while visiting www.example.com, you should send e-mail to "webmaster@example.com".

    If you are the website administrator:

    You may now add content to the directory /var/www/html/. Note that until you do so, people visiting your website will see this page and not your content. To prevent this page from ever being used, follow the instructions in the file /etc/httpd/conf.d/welcome.conf.

    You are free to use the images below on Apache and CentOS Linux powered HTTP servers. Thanks for using Apache and CentOS!

    [ Powered by Apache ] [ Powered by CentOS Linux ]

    About CentOS:

    The Community ENTerprise Operating System (CentOS) Linux is a community-supported enterprise distribution derived from sources freely provided to the public by Red Hat. As such, CentOS Linux aims to be functionally compatible with Red Hat Enterprise Linux. The CentOS Project is the organization that builds CentOS. We mainly change packages to remove upstream vendor branding and artwork.

    For information on CentOS please visit the CentOS website.

    Note:

    CentOS is an Operating System and it is used to power this website; however, the webserver is owned by the domain owner and not the CentOS Project. If you have issues with the content of this site, contact the owner of the domain, not the CentOS Project.

    Unless this server is on the centos.org domain, the CentOS Project doesn't have anything to do with the content on this webserver or any e-mails that directed you to this site.

    For example, if this website is www.example.com, you would find the owner of the example.com domain at the following WHOIS server:

    http://www.internic.net/whois.html

  • März 2019
    M D M D F S S
    « Okt    
     123
    45678910
    11121314151617
    18192021222324
    25262728293031
  • Letzte Beiträge

  • interessante Beiträge

  • Meta

  • « | Home | »

    Ein Genuss für die Ohren und die Augen – die neue Elbphilharmonie

    Von admin | 27.Dezember 2011

    Die Stadt Hamburg ist geprägt von großartigen und berühmten Bauwerken, die teils alt, teils neu das Stadtbild bilden. Viele der Architekten setzen aber aktuell in Hamburg vor allem auf Architektur, die Altes und Neues miteinander verbindet und daraus etwas ganz anderes schaffen lässt.

    Eines dieser Bauwerke, das sich momentan im Bau befindet, ist die berühmte Elbphilharmonie. Gelegen in der Hafencity und der Speicherstadt, entsteht derzeit das größte innerstädtische Bauprojekt Europas.

    Dort, wo Hamburgs Leben pulsiert und Menschen aus aller Welt haltmachen, entsteht ein gewaltiger Neubau der Elbphilharmonie. Gebaut an der Spitze des Hafens soll sie nach Fertigstellung über die Hafencity hinaus strahlen. Bei diesem Projekt setzen die Architekten in Hamburg auf den Bau von Kontrasten. Auf dem ehemaligen Kaispeicher A steht das neue Musikhaus. Bis in die 90er Jahre des 20. Jahrhunderts hinein wurde hier Tee und Kakao in Säcken gelagert. Diese Basis wird nun mit moderner Architektur verbunden. Auf dem Speicher entsteht ein Neubau mit einer gläsernen Fassade. Die Architekten Herzog und de Meuron, die auch schon das Olympiastadion in Peking oder die „Tate Modern“ in London entworfen haben, planen hier den großen Neubau. Im Inneren erreicht der Besucher über eine 82 Meter lange Rolltreppe die öffentlich zugängliche Plaza auf dem Dach des alten Speichers. Hier bietet sich ein eindrucksvolles Bild über die Stadt mit einem einzigartigen Blick auch im Inneren des Gebäudes.

    Doch was wäre eine Philharmonie ohne Konzertsaal? Das wäre doch wie ein Schiff ohne Wasser und Hafen. Gut, dass der Ort gleich für beides Abhilfe schafft. So bietet der „Große Konzertsaal“ im Inneren der Philharmonie Musik für die Ohren – mit einer Akustik der Extraklasse. Selbst wenn die Queen Mary 2 auf ihrem Kreuzfahrtweg im Hafen haltmacht und die Sirene ertönt, soll diese nicht im Saal zu hören sein, um das Konzert nicht zu stören, so haben sich das die Architekten der Elbphilharmonie in Hamburg gedacht.

    Man darf gespannt sein auf die endgültige Einweihung 2013.

    Author admin

    Topics: Bau & Renovierung | Kommentare deaktiviert für Ein Genuss für die Ohren und die Augen – die neue Elbphilharmonie

    Kommentare geschlossen.