Artikelverzeichnis
  • Surftips

    Apache HTTP Server Test Page powered by CentOS

    Apache 2 Test Page
    powered by CentOS

    This page is used to test the proper operation of the Apache HTTP server after it has been installed. If you can read this page it means that the Apache HTTP server installed at this site is working properly.


    If you are a member of the general public:

    The fact that you are seeing this page indicates that the website you just visited is either experiencing problems or is undergoing routine maintenance.

    If you would like to let the administrators of this website know that you've seen this page instead of the page you expected, you should send them e-mail. In general, mail sent to the name "webmaster" and directed to the website's domain should reach the appropriate person.

    For example, if you experienced problems while visiting www.example.com, you should send e-mail to "webmaster@example.com".

    If you are the website administrator:

    You may now add content to the directory /var/www/html/. Note that until you do so, people visiting your website will see this page and not your content. To prevent this page from ever being used, follow the instructions in the file /etc/httpd/conf.d/welcome.conf.

    You are free to use the images below on Apache and CentOS Linux powered HTTP servers. Thanks for using Apache and CentOS!

    [ Powered by Apache ] [ Powered by CentOS Linux ]

    About CentOS:

    The Community ENTerprise Operating System (CentOS) Linux is a community-supported enterprise distribution derived from sources freely provided to the public by Red Hat. As such, CentOS Linux aims to be functionally compatible with Red Hat Enterprise Linux. The CentOS Project is the organization that builds CentOS. We mainly change packages to remove upstream vendor branding and artwork.

    For information on CentOS please visit the CentOS website.

    Note:

    CentOS is an Operating System and it is used to power this website; however, the webserver is owned by the domain owner and not the CentOS Project. If you have issues with the content of this site, contact the owner of the domain, not the CentOS Project.

    Unless this server is on the centos.org domain, the CentOS Project doesn't have anything to do with the content on this webserver or any e-mails that directed you to this site.

    For example, if this website is www.example.com, you would find the owner of the example.com domain at the following WHOIS server:

    http://www.internic.net/whois.html

  • Februar 2019
    M D M D F S S
    « Okt    
     123
    45678910
    11121314151617
    18192021222324
    25262728  
  • Letzte Beiträge

  • interessante Beiträge

  • Meta

  • « | Home | »

    Echzeitwerbung

    Von admin | 23.März 2013

    Der immer stärkere Einfluss der virtuellen Welt auf das reale Leben hat in den letzten 20 Jahren auch zu einer Verfeinerung der Werbemechanismen geführt. Jeder möchte seine definierte Zielgruppe für ein Produkt oder eine Dienstleitung möglichst punktgenau ansprechen und Streuverluste eindämmen. Die Verfahren In der herkömmlichen Werbung zielen zwar genauso darauf ab, aber das Internet bietet einfach noch viel differenzierte Möglichkeiten. Anzeigen und Spots werden in den klassischen Medien Fach- und Spartenzeitschriften und im Umfeld entsprechender Sendungen platziert, die die potentiellen Käufer nutzen.

    Also wird in Frauenzeitschriften verstärkt für Produkte dieser Klientel geworben und für Handys & Apps in Jugendpublikationen. Computerfreaks erreicht man am besten in den entsprechenden Fachzeitschriften, genauso wie Gartenfans oder Sportbegeisterte. Aber auch Tageszeitungen sind nach wie vor interessant für die Platzierung von Werbung, wobei diese dann mehr allgemein gehalten ist, um ein größeres Publikum anzusprechen. Im Internet eröffnen sich mit Hilfe von BEHAVORIALTARGETING ganz neue Möglichkeiten der direkten Ansprache auf ein ganz spezielles Angebot. Mithilfe der Cookie-Technologie wird beim BEHAVORIALTARGETING das Servverhalten jedes Nutzers analysiert. Das Ganze geschieht anonym, die persönliche Daten werden dazu nicht herangezogen, sondern lediglich die Klickpfade und Interaktion mit Werbebannern erfasst und ausgewertet.

    Das ermöglicht die gezielte Einblendung von Werbung anhand der zuvor besuchten Seiten. Besonders effektiv ist dabei die Nutzung des REALTIMEBIDDING. Hier läuft im Hintergrund in rasender Geschwindigkeit eine Auktion auf Werbeflächen ab, für die Seite, die der Kunde als nächstes anklickt. Beim REALTIMEBIDDING legt der Inhaber der Webseite bzw. der Anbieter der Werbefläche einen Grundpreis dafür fest. Bei den Werbeanbietern wird dann abgefragt, wieviel sie in diesem Moment für ihre Werbung auszugeben bereit sind. Innerhalb von Bruchteilen von Sekunden entscheidet sich dann, welche Werbung der Nutzer sieht, während er die Seite hochlädt.

    Author admin

    Topics: Internet | Kommentare deaktiviert für Echzeitwerbung

    Kommentare geschlossen.