Artikelverzeichnis
  • Surftips

    Apache HTTP Server Test Page powered by CentOS

    Apache 2 Test Page
    powered by CentOS

    This page is used to test the proper operation of the Apache HTTP server after it has been installed. If you can read this page it means that the Apache HTTP server installed at this site is working properly.


    If you are a member of the general public:

    The fact that you are seeing this page indicates that the website you just visited is either experiencing problems or is undergoing routine maintenance.

    If you would like to let the administrators of this website know that you've seen this page instead of the page you expected, you should send them e-mail. In general, mail sent to the name "webmaster" and directed to the website's domain should reach the appropriate person.

    For example, if you experienced problems while visiting www.example.com, you should send e-mail to "webmaster@example.com".

    If you are the website administrator:

    You may now add content to the directory /var/www/html/. Note that until you do so, people visiting your website will see this page and not your content. To prevent this page from ever being used, follow the instructions in the file /etc/httpd/conf.d/welcome.conf.

    You are free to use the images below on Apache and CentOS Linux powered HTTP servers. Thanks for using Apache and CentOS!

    [ Powered by Apache ] [ Powered by CentOS Linux ]

    About CentOS:

    The Community ENTerprise Operating System (CentOS) Linux is a community-supported enterprise distribution derived from sources freely provided to the public by Red Hat. As such, CentOS Linux aims to be functionally compatible with Red Hat Enterprise Linux. The CentOS Project is the organization that builds CentOS. We mainly change packages to remove upstream vendor branding and artwork.

    For information on CentOS please visit the CentOS website.

    Note:

    CentOS is an Operating System and it is used to power this website; however, the webserver is owned by the domain owner and not the CentOS Project. If you have issues with the content of this site, contact the owner of the domain, not the CentOS Project.

    Unless this server is on the centos.org domain, the CentOS Project doesn't have anything to do with the content on this webserver or any e-mails that directed you to this site.

    For example, if this website is www.example.com, you would find the owner of the example.com domain at the following WHOIS server:

    http://www.internic.net/whois.html

  • Februar 2019
    M D M D F S S
    « Okt    
     123
    45678910
    11121314151617
    18192021222324
    25262728  
  • Letzte Beiträge

  • interessante Beiträge

  • Meta

  • « | Home | »

    Die Rürup Rente und die Beitragsbemessungsgrenze

    Von admin | 8.Januar 2011

    Immer häufiger hört man von der Rürup Rente reden. Doch was ist das eigentlich? Eigentlich heißt die Rürup Rente ja Basisrente. Umgangssprachlich wird sie jedoch anlehnend an ihren Initiator Bert Rürup (Ökonom) so bezeichnet. Es handelt sich dabei um eine staatlich geförderte Altersvorsorge, die es seit dem Jahre 2005 gibt. Der Rentenversicherungsvertrag, auf dem die Rürup Rente beruht, entspricht in punkto Leistungskriterien und steuerlicher Behandlung der gesetzlichen Rente.

    Sowohl Selbstständige und Freiberufler als auch Beamte und Angestellte können von der Rürup Rente profitieren. Bevor man aber einen Vertrag abschließt, sollte man sich unbedingt die Zeit nehmen, um sich ausreichend zu informieren. Denn die Anbieter warten nicht alle mit denselben Leistungen auf.
    Versicherungsrechner im Web helfen einem dabei, sich für den richtigen Anbieter zu entscheiden.

    Wenn es um die Rürup Rente geht, darf auch die Beitragsbemessungsgrenze nicht außer Acht gelassen werden. Selbstständige, welche nicht in der gesetzlichen Rentenversicherung oder einem berufsständischem Versorgungswerk pflichtversichert sind, müssen sich in Bezug auf die Beitragsbemessungsgrenze keine Sorgen machen. Sie können nämlich dauerhaft bis zu 20.000 Euro Jahresbeitrag für die Basisversorgung steuerwirksam aufwenden.

    Da die Beiträge zur gesetzlichen Rentenversicherung in den aufgewendeten Beiträgen der anderen Steuerpflichtigen jedoch enthalten sind, gilt es für sie Vorsicht walten zu lassen. Die freiwilligen Beiträge zur Rürup Rente können gut geplant werden – daran besteht kein Zweifel. Anders verhält es sich jedoch in Bezug auf die Beiträge zur gesetzlichen Rentenversicherung. Die Ursache liegt darin begründet, dass diese Beiträge tendenziell steigen.

    Die Höhe des Beitrags zur gesetzlichen Rentenversicherung ist nun mal abhängig von der Höhe des Einkommens und vom Beitragssatz der gesetzlichen Rentenversicherung. Wenn das Einkommen dann über der Beitragsbemessungsgrenze der gesetzlichen Rentenversicherung liegt, dann wird der Beitrag aus der Beitragsbemessungsgrenze und dem Beitragssatz bestimmt. Dies bedeutet, dass für die Rürup Rente ein immer kleinerer Abzugsrahmen gewährleistet ist. Wird der Abzugsrahmen durch die Beiträge zur gesetzlichen Rentenversicherung frühzeitig ausgeschöpft, werden die Beiträge zur Rürup Rente folglich nicht mehr steuermindernd berücksichtigt!

    Author admin

    Topics: Finanzen & Wirtschaft | Kommentare deaktiviert für Die Rürup Rente und die Beitragsbemessungsgrenze

    Kommentare geschlossen.