Artikelverzeichnis
  • September 2020
    M D M D F S S
    « Okt    
     123456
    78910111213
    14151617181920
    21222324252627
    282930  
  • Letzte Beiträge

  • interessante Beiträge

  • Meta

  • « | Home | »

    Der wöchentliche Wahnsinn

    Von admin | 9.März 2011

    Immer auf der Suche nach dem Glück, die Hoffnung auf den großen Gewinn, all das treibt all jene Menschen an, die wöchentlich ihr Schicksal in die Hände der Lottofee legen. So werden Woche für Woche die Kreuze auf dem Lottoschein gemacht, mancher verwendet stets die selben, andere variieren nach System, so mancher vertraut auf das „Chaos-Prinzip“. Sechs Kreuze, mehr oder minder nach eigenem gut Dünken gesetzt, am Ende soll sie kommen, die Lotto-Million, der große Jackpot.

    Und so ist es nicht verwunderlich, dass wöchentlich Millionensummen in diese Form des Glücksspiels investiert werden. Inzwischen kann man sich auch ganzer Statistiken bedienen, welche die richtigen Lottozahlen finden sollen. So wurde beispielsweise die Zahl 44 bereits seit dem 27.10.2010 nicht mehr gezogen. So mancher wird nun vermuten, dass die Wahrscheinlichkeit recht hoch ist, dass diese Zahl demnächst in einer Ziehung vorkommen wird. Dies mag aus rein statistischer Sicht vielleicht zutreffend sein. Doch selbst wenn dieser Fall eintritt, so stehen immer noch 5 weitere Zahlen zur Disposition, Statistik ist hier also nur ein Ansatzpunkt von vielen.

    Seit Einführung der Superzahl hat sich die Situation im Lotto auch drastisch verändert. Die Wahrscheinlichkeit, den Jackpot zu knacken, ist immens gesunken. Dies erklärt auch Rekordzahlen hinsichtlich möglicher Gewinnsummen. Je länger die höchste Gewinnklasse keinen ruhmreichen Sieger verzeichnen konnte, desto höher steigt der Jackpot. Und dies wiederrum animiert selbst solche Menschen zum Lotto spiele, welche bislang keinerlei Ambitionen hatten, an diesem Glücksspiel teilzunehmen.

    Wie bereits angemerkt, es gibt viele Ansätze, wie versucht wird, sein Lotto-Glück zu beeinflussen. Man spielt nach der Statistik in dem man Lottozahlen aussucht, welche schon lange nicht mehr gefallen sind. Oder man spielt jede Woche die selben Reihen, was jedoch den Nachteil hat, dass man nach entsprechender Zeit nur schwer mit dem Spielen aufhören kann. Immerhin haben sich die Zahlenreihen tief ins Gedächtnis eingeprägt, verheerend wäre die Situation, wenn genau diese Zahlen fallen, man selbst aber nicht mehr spielt. Doch egal auf welche Weise man sein Glück sucht, Lotto ist und bleibt ein Glücksspiel, bei welchem man gewissen Spaß haben sollte. Nur verlassen sollte man sich möglichst nie darauf.

    Author admin

    Topics: Sport & Freizeit | Kommentare deaktiviert für Der wöchentliche Wahnsinn

    Kommentare geschlossen.