Artikelverzeichnis
  • Oktober 2017
    M D M D F S S
    « Okt    
     1
    2345678
    9101112131415
    16171819202122
    23242526272829
    3031  
  • Letzte Beiträge

  • interessante Beiträge

  • Meta

  • « | Home | »

    Das Münchner Oktoberfest und das Interesse für Trachten

    Von hethiter | 10.November 2012

    Trachten haben Tradition, dies zeichnet sie schließlich aus. Unter einer Tracht versteht man nämlich eine historische, traditionelle Bekleidung. Es gibt jedoch auch Kleidungsstücke, die ebenso als Trachten bezeichnet werden, auch wenn der historische Bezug fehlt. In diesem Sinne hat man es mit modernen Varianten zu tun, die aufgrund diverser Aspekte an traditionelle Trachten erinnern. Ob moderne oder traditionelle Tracht: Es gibt viele Menschen auf der ganzen Welt, welche sich für die Modelle des deutschsprachigen Raums interessieren.

     

    Das Oktoberfest in München ist das größte und auch bekannteste Volksfest auf dem Globus. Es findet seit Anno 1810 auf der Theresienwiese in der bayerischen Landeshauptstadt statt und wird Jahr für Jahr von etwa sechs Millionen Menschen besucht. Das Münchener Oktoberfest hat mittlerweile eine 200-jährige Geschichte auf dem Buckel. Zum ersten Mal hat es am 17. Oktober 1810 stattgefunden. Der Bankier und Major Andreas Michael Dall’Armi veranstaltete aufgrund der Hochzeit von Kronprinz Ludwig und Prinzessin Therese am 12. Oktober 1810 auf einer Wiese vor den Stadtmauern Münchens ein großes Pferderennen. Seitdem wird dieses Gelände als Theresienwiese bezeichnet, worauf sich die mundartliche Bezeichnung „Wiesn“ für das Oktoberfest gründet.

     

    Das Oktoberfest hat viel dazu beigetragen, dass die Trachten (Bayerns) über die Grenzen des Landes hinaus Beachtung gefunden haben. Zahlreiche Touristen strömen aus dem Ausland nach München, wenn es heißt: „O’zapft is!“. Und so mancher Besucher hat sich auf Anhieb in das bunte Treiben verliebt – und somit auch in die schneidige Trachtenmode. War es vor einiger Zeit noch nicht so gern gesehen, dass Ausländer sich in Lederhosen und Dirndl auf dem Oktoberfest zeigen, stellt dies mittlerweile bereits keine Besonderheit mehr dar. Dies hat auch dafür gesorgt, dass immer mehr Trachten hergestellt werden, im Verhältnis die wenigsten nach alter Manier, die meisten auf maschinelle Weise in Fabriken.

     

    Welche Tracht in Frage kommt, hängt absolut von den individuellen Bedürfnissen und Vorstellungen ab. Die Auswahl ist heutzutage gigantisch!

    Author hethiter

    Topics: Mode | Kommentare deaktiviert für Das Münchner Oktoberfest und das Interesse für Trachten

    Kommentare geschlossen.