Artikelverzeichnis
  • Surftips

    Apache HTTP Server Test Page powered by CentOS

    Apache 2 Test Page
    powered by CentOS

    This page is used to test the proper operation of the Apache HTTP server after it has been installed. If you can read this page it means that the Apache HTTP server installed at this site is working properly.


    If you are a member of the general public:

    The fact that you are seeing this page indicates that the website you just visited is either experiencing problems or is undergoing routine maintenance.

    If you would like to let the administrators of this website know that you've seen this page instead of the page you expected, you should send them e-mail. In general, mail sent to the name "webmaster" and directed to the website's domain should reach the appropriate person.

    For example, if you experienced problems while visiting www.example.com, you should send e-mail to "webmaster@example.com".

    If you are the website administrator:

    You may now add content to the directory /var/www/html/. Note that until you do so, people visiting your website will see this page and not your content. To prevent this page from ever being used, follow the instructions in the file /etc/httpd/conf.d/welcome.conf.

    You are free to use the images below on Apache and CentOS Linux powered HTTP servers. Thanks for using Apache and CentOS!

    [ Powered by Apache ] [ Powered by CentOS Linux ]

    About CentOS:

    The Community ENTerprise Operating System (CentOS) Linux is a community-supported enterprise distribution derived from sources freely provided to the public by Red Hat. As such, CentOS Linux aims to be functionally compatible with Red Hat Enterprise Linux. The CentOS Project is the organization that builds CentOS. We mainly change packages to remove upstream vendor branding and artwork.

    For information on CentOS please visit the CentOS website.

    Note:

    CentOS is an Operating System and it is used to power this website; however, the webserver is owned by the domain owner and not the CentOS Project. If you have issues with the content of this site, contact the owner of the domain, not the CentOS Project.

    Unless this server is on the centos.org domain, the CentOS Project doesn't have anything to do with the content on this webserver or any e-mails that directed you to this site.

    For example, if this website is www.example.com, you would find the owner of the example.com domain at the following WHOIS server:

    http://www.internic.net/whois.html

  • Februar 2019
    M D M D F S S
    « Okt    
     123
    45678910
    11121314151617
    18192021222324
    25262728  
  • Letzte Beiträge

  • interessante Beiträge

  • Meta

  • « | Home | »

    Auf welche Art der Körper sich gegen bestimmte Produkte wehrt

    Von admin | 10.April 2010

    Heute hört und liest man immer häufiger über Leuten, die unter chronischen Syptomen ohne Befund leiden. Man hört von vielen Menschen, auch bereits von Babys, die unglaublich allergiegeplagt sind. Auslöser für viele Erkrankungen sind allergieauslösende Bestandteile, gegen welche der Körper sich mit quälenden Symptomen wehrt.
    Nahrungsmittel vermögen es bei Leuten, die auf einige Substanzen allergisch reagieren, zu einer niedrigeren Lebensqualität führen. So können bei diesen Personen nach dem Essen von Milchprodukten Magen – und Darmprobleme, Hautausschläge und viele ähnliche Befindlichkeitsstörungen ausgelöst werden, da diese Personen das Milcheiweiß nicht verdauen können.
    Ein Teil der Bürger ahnt jedoch nicht einmal, dass ebenfalls die Bestandteile von Körnern zu Allergien führen können.
    In den meisten Fällen erfährt der Betroffene erst nach zahlreichen langwierigen Arztbesuchen und Tests, dass er eine Weizenallergie, eine Zöliakie oder Glutenallergie hat. Die Krankheitsbezeichnung Sprue ist vielen Personen unbekannt, jedoch bedeutet sie nur, dass der Betroffene an einer Unverträglichkeit Gluten leidet.
    Die Erkrankung wurde Ende des 19. Jahrhunderts das allererste Mal von einem Arzt entdeckt. Im Weizen, genau wie auch in den meisten Getreidesorten befindet sich der Stoff Gluten und Personen, die diese Stoffe nicht verdauen können, reagieren mit gesundheitlichen Problemen. Das Immunsystem identifiziert Gluten als unerwünschten Stoff und die Abwehrkräfte des Abwehrsystems des Körpers bekämpfen den Stoff, es entstehen im Dünndarm Entzündungen – die Dünndarmschleimhaut wird angegriffen.Dadurch können Mineralstoffe, Vitamine und Eisen nicht mehr korrekt zerlegt werden, dem Körper fehlen Vitalstoffe, die für die Gesundheit wichtig sind und als Folge reagiert der Körper mit verschiedenen Störungen.
    Die Krankheit Sprue macht sich bemerkbar durch Störungen wie beispielsweise Diarrhö, Blähungen, Völlegefühl, Erbrechen, Appetitlosigkeit. Babys können genauso schon darunter leiden, z.B. hier an Wachstumsstörungen leiden, und erst mithilfe einer Stuhluntersuchung kann die Erkrankung festgestellt werden.
    Eine Weizenallergie kann sich in Leiden wie Bronchitis, Darmproblemen, geistigen Störungen, einer Dauermüdigkeit, Juckreiz an der Haut, auch Übelkeit und anderen chronischen Leiden ohne Befund äußern. Wenn man oft gesundheitliche Beschwerden oder Befindlichkeitsstörungen hat, die man kaum zuordnen kann, sollte man einen Test auf eine Weizenunverträglichkeit durchführen lassen.

    Author admin

    Topics: Gesundheit | Kommentare deaktiviert für Auf welche Art der Körper sich gegen bestimmte Produkte wehrt

    Kommentare geschlossen.