Artikelverzeichnis
  • September 2020
    M D M D F S S
    « Okt    
     123456
    78910111213
    14151617181920
    21222324252627
    282930  
  • Letzte Beiträge

  • interessante Beiträge

  • Meta

  • « | Home | »

    Sit and Go Poker Turniere

    Von admin | 13.März 2010

    SNG oder Sit and Go nennt man eine sehr beliebte Pokerturniervariante im Online Poker, die nicht zu festgelegten Zeiten beginnen, sondern, – sobald eine bestimmte Zahl an Spielern sich für das Turnier angemeldet haben. In vielen Online Casino Plattformen oder auch auf Poker Seiten werden diese Poker Turniere angeboten. Der Poker oder Casino Bonus Code kann natürlich für solche Turniere eingesetzt werden. Meist sind dies Poker Turniere mit entweder 6 oder 10 Spielern, es gibt aber auch sogenannte Multi-Table SNGs. Wegen der relativ langen Wartezeiten kommen diese aber nur recht selten zu Stande.

    Bei 6er Tischen ist die Auszahlung in der Regel auf die ersten zwei Spieler beschränkt (Sieger 2/3 des Gesamtbuyin, 2. bekommt 1/3).

    Bei 10er Tischen werden meist die drei Erstplatzierten ausbezahlt (50/30/20 Prozent). Es gibt aber auch andere Varianten wie Winner Takes All, oder Double Up (die Hälfte der Spieler bekommt das Doppelte des Einsatzes ausbezahlt). Sit and Gos sind natürlich vor allem deswegen attraktiv, weil man weitaus öfter ins Geld kommt und häufiger Heads-Up spielt als bei größeren Turnieren. Um mit SNGs auch Geld zu verdienen sollte man als Faustregel etwa bei 50 Prozent der gespielten Turniere ins Geld kommen. Der eigentliche Profit wird dann bei den Sit and Gos gemacht, die man als Erster oder Zweiter abschließt. Grundsätzlich gelten auch beim Sit and Go die grundsätzlichen Prinzipien aus der allgemeinen Pokerturnier-Strategie.

    Erstes Ziel bei SNGs muß es sein, „in the money“ zu kommen. Meist sind SNG – Spieler eher ungeduldige Spieler, die dazu neigen recht früh hohe Risiken einzugehen. Oft sieht man Spieler, die bereits bei kleinen Blinds mit All-In Raises Pötte zu kaufen versuchen bzw. die Gegner zum Folden zu bringen. Daher sollte man sich in der Anfangsphase des SNG aus knappen Entscheidungen und sogenannten Coin-Flips (50/50 Chance gegen die gegnerische Hand wie bei low pair gegen zwei Overcards) heraushalten. Die Kontrolle der Potgröße ist hier sehr wichtig, da Hands hier schnell eskalieren und man plötzlich mit einer mittelmäßigen Hand in einer Situation ist, bei der man so viele Chips im Pott hat dass man kaum noch folden kann. Wegen der geringeren Varianz eignen sich SNG-Turniere besonders für den schnellen Aufbau einer Bankroll.

    Die Varianz ist die Streuung der eigenen Ergebnisse. Die ist natürlich um so geringer, je kleiner die Turnierfelder sind. Besonders gut funktionieren SNG-Turniere, wenn man sich die Gegner gut merkt. Diese Strategie funktioniert bei SNGs besonders gut, da man ja die ganze Zeit über gegen die selben Spieler spielt, und natürlich alle Spieler am Tisch sehr genau beobachten. Daher ist es von größter Bedeutung, wie die anderen Spieler einen ansehen. Daher empfiehlt es sich ein gutes Image als Spieler aufzubauen. Beherzigt man diese Regeln und ist überdies noch ein guter Pokerspieler, so sucht man sich die Casinos heraus, wo diese Pokerturniere angeboten werden und versucht sein Glück und Talent bei den Sit’n Go Poker Turnieren.

    Author admin

    Topics: Computer | Kommentare deaktiviert für Sit and Go Poker Turniere

    Kommentare geschlossen.