Artikelverzeichnis
  • September 2020
    M D M D F S S
    « Okt    
     123456
    78910111213
    14151617181920
    21222324252627
    282930  
  • Letzte Beiträge

  • interessante Beiträge

  • Meta

  • « | Home | »

    Private Krankenversicherung wechseln und den Wechsel nicht bereuen

    Von admin | 27.Mai 2010

    Jeder hat in Deutschland grundsätzlich die freie Wahl bei seiner Krankenkasse, eingeschränkt ist nur der Personenkreis der Versicherten bei der Privaten Krankenversicherung. Es ist auch nicht vorgeschrieben, dass jeder eine Krankenversicherung besitzen muss. Wer nicht unter die Sozialversicherungspflicht fällt, kann sich entweder bei seinem Ehegatten beitragsfrei in der gesetzlichen Krankenkasse mitversichern lassen oder er besitzt die Voraussetzungen, eine private Krankenversicherung in Anspruch zu nehmen.

    In eine private Krankenversicherung wechseln können nur Personen die keiner Pflichtversicherung angehören, wie zum Beispiel angehende Beamte, Selbstständige, Freiberufler und Arbeitnehmer mit einem Bruttojahreseinkommen von 49.950 Euro. Die Betonung liegt auf „sie können in eine private Krankenversicherung wechseln“, sie müssen es also nicht. Entscheidet man sich als Angehöriger des oben genannten Personenkreises gegen eine Krankenversicherung, dann zieht das keine rechtlichen Konsequenzen nach sich, nur die eigene Gesundheit kann damit aufs Spiel gesetzt werden.

    Die Berechnungsgrundlage für die monatlichen Beiträge richtet sich bei der privaten Krankenversicherung nach dem Alter bei Eintritt, dem Gesundheitszustand, dem Geschlecht, dem ausgeübten Beruf und dem Einkommen des Versicherungsnehmers bei Vertragsabschluss. Wie bei vielen anderen Versicherungen ist es bei dem private Krankenversicherung wechseln ebenfalls Pflicht, Gesundheitsfragen zu beantworten. Bei vorhandenen Vorerkrankungen ist eine Versicherung grundsätzlich machbar, jedoch mit einem erhöhten Risikozuschlag bei den monatlichen Beiträgen – in nur extremen Fällen wird eine Leistung für die Erkrankung ganz ausgeschlossen.

    Eine Rückkehr von der privaten Krankenversicherung in die gesetzliche Krankenversicherung ist nur dann möglich, sollte der Versicherte seine selbstständige Tätigkeit aufgeben, unter die Verdienstgrenze fallen und unter 55 Jahre alt sein. Die private Krankenversicherung wechseln innerhalb eines Versicherungsunternehmens ist nur unter Einhaltung einer bestimmten Kündigungsfrist möglich oder im Rahmen einer Beitragserhöhung.

    Fazit: Es macht durchaus Sinn die Private Krankenversicherung im Internet zwischen verschiedenen Anbietern zu vergleichen – bei gleichen Leistungen können die Beitragskosten oft wesentlich verringert werden. Gehört man zu den Personen, die in eine private Krankenversicherung aufgenommen werden, ist der Wechsel häufig zu befürworten.

    Author admin

    Topics: Versicherungen | Kommentare deaktiviert für Private Krankenversicherung wechseln und den Wechsel nicht bereuen

    Kommentare geschlossen.