Artikelverzeichnis
  • November 2020
    M D M D F S S
     1
    2345678
    9101112131415
    16171819202122
    23242526272829
    30  
  • Neueste Beiträge

  • interessante Beiträge

  • Meta

  • « | Home | »

    MiniGmbH – eine echte Wahl!

    Von admin | 27.März 2009

    Vom November 2008 besteht für personell schwächere sowie größere Firmen eine Chance trotz geringen finanziellen Aufwand eine MiniGmbH zu gründen. Damit die Gründung genau ist benötigt man allein einen Euro um eine MiniGmbH zu errichten. Auch die Kosten für den Notar fallen im hohem Maße billiger aus, da die Beurkundungen wesentlich billiger berechnet werden als bei der "herkömmlichen" GmbH-Errichtung. Deswegen ist es weiterhin so dass die Errichtung einer gewerblich agierenden Gesellschaft, inklusive Eintrag ins gewerbliche Handelsregister unter Hundertfünfzig Euro eine preiswerte Investition. Offensichtlich sind an eben diese Konditionen unter anderem auch einige Voraussetzungen geknüpft. Deswegen muss z.B. fünfundzwanzig Prozent des finanziellen Erlöses im gewerblich agierenden Betrieb verbleiben bis 25000 Euro, bis somit das Stamm kapital des Unternehmes, erzielt worden ist. Nach dem Erreichen der betreffenden Kapitalschwelle ist die Möglichkeit vorhanden, die MiniGmbH in eine "komplette" GmbH zu wandeln. Mit Vorlagen sowie im Vorfeld angefertigten Verträgen hat die Bundesregierung ein „MiniGmbH Starterpaket" geschaffen, welches im Folgenden allein noch vom Amt mit einer Beglaubigung versehen werden muss. Zu der Anmeldung einer MiniGmbH benötigen Sie ein so bezeichnetes „Mini GmbH Gründungsset", welches im Folgenden folgende Unterlagen enthält: 1. Ein beispielhaftes Protokoll für die MiniGmbH 2. Meldung im Handelsregister für die MiniGmbH 3. Einsetzung des Geschäftsführers der MiniGmbH 4. Menge der Teilhaber der betreffenden MiniGmbH Diskussionsforum Neben der preiswerten sowie unkomplizierten Anmeldung einer MiniGmbH, war ein weiterer Grund dieser Entwicklung, mit dem vorhin angeführten Verfahren abzublocken, dass immer mehr von deutschen Existenzgründer in das Ausland abwandern. Zum Beispiel auf die englische Insel, wo die Erschaffung einer vergleichbaren Limited im hohem Maße freundlichere und erschwinglichere Konditionen anbietet. Geringer finanzieller Aufwand sowie ein Musterprotokoll machen eben diese deutsche Geschäftsform endlich auch auf den europäischen Märkten überlebensfähig. Offensichtlich stehen unter anderem auch bei der genannten Geschäftsform den Existenzgründern auch weiterhin Gründungszuschüsse oder Einstiegsgeld von der Agentur für Arbeit zu. Entschluss: Der Aufbau einer MiniGmbH stellt in Zeiten finanzieller Krisen eine äußerst gute Wahl für all die Arbeitenden dar, die schon lange auf der Reise nach einem Job sind bzw. aufgrund der äußerst hohen finanziellen Aufwendungen bisher davor zurück geschrocken sind den Schritt in die Eigenständigkeit anzutreten. Ein kleiner Ratschlag zum Ende. In dem "MiniGmbH Diskussionsforum Forum" besitzen Sie die Chance ihre betreffenden Fragen sowie Anregungen trotz einer immens großen Gemeinschaft zu diskutieren und Erfahrungen zu verinnerlichen.

    Author admin

    Topics: Allgemein | Kommentare deaktiviert für MiniGmbH – eine echte Wahl!

    Kommentare geschlossen.