Artikelverzeichnis
  • September 2020
    M D M D F S S
    « Okt    
     123456
    78910111213
    14151617181920
    21222324252627
    282930  
  • Letzte Beiträge

  • interessante Beiträge

  • Meta

  • « | Home | »

    Lackierpistole und Kompressor müssen passen

    Von admin | 17.Januar 2011

    Wer mit einer Lackierpistole arbeiten möchte, der sollte sich vor dem Kauf entscheiden, mit welchem Verfahren sein Werkzeug arbeiten soll. Bewusst sollte sich jeder Anwender auch darüber sein, zu welchen Zweck lackiert werden soll und dass es zum Lackieren auch den Einsatz eines geeigneten Kompressors bedarf. Im Internet gibt es genügend gute Anbieter, bei denen man zu seiner Spritzpistole auch die dazu passenden Druckluftwerkzeuge bekommen kann. Damit dem Kompressor nämlich nicht während des Lackierens die Luft ausgeht ist es wichtig, bei der Wahl solcher Druckluftwerkzeuge darauf zu achten, dass die Ansaugleistung zur jeweiligen Spritzpistole harmoniert. Ist der eingesetzte Kompressor im Verhältnis zur Spritzpistole zu klein, so kann das leider passieren. Besser passen tun daher Druckluftwerkzeuge mit einer höheren Leistung, die natürlich auch nicht zu hoch sein sollte. Ansonsten ist Lackierpistole nicht gleich Lackierpistole. Einige sind für große Flächen besser geeignet, wie andere, die vielleicht eher als Pistole für Kleinstreparaturen oder Designarbeiten taugen. Das Prinzip der Druckluftzerstäubung mit welcher diese beliebten Werkzeuge arbeiten wurde seit geraumer Zeit weiterentwickelt. Diese Weiterentwicklung brachte das sogenannte High-Volume/ Low Pressure – Verfahren heraus. Besser unter dem Namen HLVP-Verfahren bekannt, ist dieses Verfahren eins, mit welchem man besonders sparsam lackieren kann. Dank dieser Technologie kann mit maximalen Übertragungsraten bei minimalstem Verbrauch gearbeitet werden. Da Farben und Lacke ihr Geld kosten, macht es also großen Sinn, wenn man sich schon bei der Anschaffung einer Lackierpistole hierzu entsprechende Gedanken macht. Empfehlenswert ist es dabei auch, nicht der billigsten Technik zu vertrauen. Vielleicht auch gerade dann, wenn man über wenig Erfahrung mit Spritzpistolen verfügt. Mit guten Geräten lässt es sich in der Regel auch ohne professionelle Erfahrung sehr sicher arbeiten. So bringt das Lackieren mit Freude den gewünschten Erfolg.

    Author admin

    Topics: Auto | Kommentare deaktiviert für Lackierpistole und Kompressor müssen passen

    Kommentare geschlossen.