Artikelverzeichnis
  • Surftips

    Web Server's Default Page
    Web Server's Default Page

    This page is generated by Plesk, the leading hosting automation software. You see this page because there is no Web site at this address.

    You can do the following:

    • Create domains and set up Web hosting using Plesk.
    What is Plesk

    Plesk is a hosting control panel with simple and secure web server and website management tools. It was specially designed to help IT specialists manage web, DNS, mail and other services through a comprehensive and user-friendly GUI. Learn more about Plesk.

  • Juni 2019
    M D M D F S S
    « Okt    
     12
    3456789
    10111213141516
    17181920212223
    24252627282930
  • Letzte Beiträge

  • interessante Beiträge

  • Meta

  • « | Home | »

    Können Browsergames süchtig machen?

    Von admin | 15.Juli 2011

    Wer einmal ein Browsergame gespielt hat, der wird recht schnell feststellen, dass einen das Spiel genauso fesseln kann wie beispielsweise ein gekauftes Adventuregame, ein Rennspiel oder ein Sportspiel. Trotz dass Browsergames in der Regel einem einfachen Spielprinzip unterliegen, stehen sie in ihrer Komplexität den weithin bekannten Kaufspielen in nichts nach. In den meisten Browsergames geht es darum irgendwas zu produzieren oder einen Charakter zu entwickeln und diesen auf die Spielwelt loszulassen. Es gibt auch Spiele in welchen man Tiere züchten muss oder ähnliches. Browsergames sind da sehr vielfältig, was die Themen betrifft. Daher findet auch nahezu jeder ein Spiel mit dem er sich identifizieren kann.

    Allen Browsergames gemein ist eine Spielcommunity, welche es für jedes Browsergame gibt. In einem meist separaten Support-Forum können Fragen zum Spiel gestellt werden und die Spieler helfen sich untereinander. Im Spiel selbst gibt es oft Freundeslisten, in welchen man seinen Charakter mit anderen Charakteren verknüpfen kann. So entsteht recht schnell ein Gemeinschaftsgefühl. Aber nicht nur das. Es entsteht in den allermeisten Fällen auch eine Art Konkurrenzkampf. Browsergames verfügen in der Regel über sehr umfangreiche Statistiken und Ranglisten. Somit kann jeder Spieler sofort sehen wo er im Vergleich zu seinen Mitspielern steht. Hat er mehr Geld als andere, hat er mehr Punkte erspielt, bessere Ausrüstung oder mehr Aufgaben erledigt usw.

    Die Statistiken spielen in Browsergames eine zentrale Rolle und daher ist es auch nicht verwunderlich, dass sich manche Spieler zum Teil mehrere Stunden täglich in einem Spiel aufhalten. Sie haben dann nur noch ein Ziel, nämlich an die erste Stelle der Rangliste zu kommen. Von diesem Ziel sind sie so besessen, dass es für sie kaum noch was anderes gibt. Es gibt Spieler, die ihren Tagesablauf nach ihrem Spiel richten. Wann kann ich die nächsten Pflanzen ernten, wann ist die Produktion beendet, wann ist mein Charakter wieder einsatzfähig? Solche und ähnliche Fragen beeinflussen die Spieler in ihrem Spielverhalten mitunter enorm.

    Author admin

    Topics: Spiele | Kommentare deaktiviert für Können Browsergames süchtig machen?

    Kommentare geschlossen.