Artikelverzeichnis
  • Oktober 2017
    M D M D F S S
    « Okt    
     1
    2345678
    9101112131415
    16171819202122
    23242526272829
    3031  
  • Letzte Beiträge

  • interessante Beiträge

  • Meta

  • « | Home | »

    Keine Servicewüste- die PKV

    Von Lisa Maier | 11.Februar 2010

    In Deutschland sind die Leistungen der GKV immer wieder im Gespräch. Ganz aktuell geht es um Zusatzbeiträge, welche der Versicherte erbringen muss, weil die Kassen wieder einmal leer sind. Zumindest laut der Aussagen der Kassen, die sich aber eigentlich alljährlich einen Grund einfallen lassen, um zumindest ihre Kassen wieder zu füllen. Der Patient hat es zu tragen und kaum eine Chance auf Gegenwehr. Verdient man nicht genug, dann bleibt einem der Weg in die private Krankenversicherung verwehrt. Und dennoch ist es wohl unumstritten, wenn auch öffentlich immer wieder dementiert, dass privat versicherte Patienten einige Leistungen genießen, welche den gesetzlich versicherten Personen verwehrt bleiben oder mit hohen Zusatzkosten verbunden. So ist ein Einbettzimmer für den privat Versicherten eine Selbstverständlichkeit, ebenso wie die Behandlung durch den Chefarzt. Dabei hat der Versicherte zudem auch die freie Arztwahl, auch wenn er sich für eine Behandlung in der nächsten Stadt entscheidet. Leistungen wie die eines Heilpraktikers, Zahnbehandlungen oder Augenoperationen gehören bei vielen privaten Krankenversicherungen zum Standard.

    Wer sich näher über die Vorteile der private Krankenversicherung informieren möchte, kann dazu entweder eine telefonische Beratung in Anspruch nehmen oder sich online informieren.

    Auch ein Vergleich der jeweiligen privaten Krankenkassen lässt sich online schnell und einfach durchführen. Tipp: in der gesetzlichen Krankenkasse werden keine Rücklagen für das Alter gebildet. In der privaten Krankenversicherung hingegen werden schon ab dem Vertragsabschluss die so genannten Altersrückstellungen gebildet. Diese Rücklagen sichern auch im Alter noch eine komfortable und beste Behandlung und zwar genau dann, wenn das Risiko krank zu werden immer mehr ansteigt. Der Vorteil, umso jünger man eine private Krankenversicherung abschließt, umso preiswerter ist der monatliche Beitrag. In der gesetzlichen Krankenkasse hingegen zahlt man immer den gleichen Beitrag, egal wie alt man ist. Es kann sich also durchaus lohnen schon in jüngeren Jahren eine private Krankenversicherung abzuschließen und von den ausgezeichneten Leistungen zu profitieren.

    Author Lisa Maier

    Topics: Gesundheit | Kommentare deaktiviert für Keine Servicewüste- die PKV

    Kommentare geschlossen.