Artikelverzeichnis
  • September 2020
    M D M D F S S
    « Okt    
     123456
    78910111213
    14151617181920
    21222324252627
    282930  
  • Letzte Beiträge

  • interessante Beiträge

  • Meta

  • « | Home | »

    Kauf der Möbel auf Kredit

    Von admin | 16.Februar 2010

    Wenn der Zeitpunkt gekommen ist, dass man endlich einmal sein Zuhause renovieren und neu gestalten will, dann ist auch die Zeit für andere Möbel da. Jeder möchte doch liebend gerne in einem komfortablen Zuhause leben, in dem er sich wohlfühlen kann. Bei den preisgünstigen, recht einfachen Möbeln vom Möbel-Discounter lässt nicht nur die Qualität oft zu wünschen übrig, und man will doch eigentlich etwas wirklich Hochwertiges. Es ist häufig einfach nicht genügend gespartes Geld vorhanden, damit man sich diese Wünsche so realisieren kann, wie man möchte.
    Nun bieten die meisten Möbelgeschäfte , ob klein oder groß, auch gleich mit einem Verkauf ihrer Möbel eine dazu passende Finanzierung an. Sie tun sich dabei mit irgend einer Bank, Ihrer Hausbank oder einer der Kreditbanken, zusammen. Ein Möbelhändler kann nämlich selbst keinen Kredit einräumen. Eine staatliche Genehmigung, so wie eine Bank sie braucht, wäre dazu erforderlich. Eine Tatsache aber ist es, dass sowohl diese Bank als auch meist der Möbelhändler daran Geld verdienen möchten. Entweder für das Möbelhaus oder für den Möbelverkäufer gibt es für die Vermittlung eine Provision. Eine solche Finanzierung kann schon aus diesem Grund nicht wirklich günstig sein. Die so genannten Null-Prozent-Finanzierungen enthalten einfach die Kosten für den Kredit schon im Kaufpreis.

    Ein zusätzlicher Aspekt bei einer Finanzierung, die Ihnen durch das Möbelgeschäft besorgt wird, ist Ihre weitaus schlechtere Verhandlungsbasis. Es ist im Möbelhandel vollkommen normal, dass mit wirklich hohen Handelsspannen kalkuliert wird. Genau da, an dem Punkt, können Sie aber viel Geld sparen. Man wird Ihnen sehr gerne mit erheblichen Rabatten entgegen kommen, gerade wenn Sie teure Markenmöbel kaufen. Dadurch lässt sich viel Geld sparen. Auf solche Ware, die zuerst im Preis hoch gesetzt und dann wieder herab gesetzt wird, also sogenannte Sonderangebote, oder echte so genannte Ladenhüter, sind Sie in diesem Fall nicht angewiesen. Das funktioniert dann anders, denn Sie können auf die Möbel, die Sie wollen, erhebliche Preisnachlässe heraus holen.
    Das kann Ihnen aber nur dann richtig gelingen, falls Sie in einem Möbelhaus wirklich als Barzahler erscheinen. Wenn nämlich die Finanzierung Ihrer neuen Möbel vom Möbelhaus vermittelt wird, ist Ihr Standpunkt gegenüber dem Verkäufer bei weitem schlechter. Da er letztendlich schon dafür Sorge getragen hat, dass die neuen Möbel finanziert werden! Aus diesem Grund ist es immer der bessere Weg, sich schon vor einem Kauf der Möbel einen Kredit von einer Privatbank zu holen oder zusichern zu lassen. Um anschließend beim Kauf der Möbel als bar bezahlender Kunde aufzutreten. Wie aber kommt man bequem an einen kostengünstigen Kredit? Sie können zuvor einmal im Web die Kreditbedingungen für Kredite vergleichen, das ist schnell und bequem möglich und auch der günstigste Weg. Im Internet stehen nämlich praktisch von allen Banken die Kreditangebote, auch für Ratenkredite ohne Schufa. Was Sie dann bald feststellen werden, ist die Tatsache, dass die Finanzierung durch eine Privatbank im Allgemeinen nicht kostspieliger ist, als die durch einen Möbelhändler.

    Sie sollen dann eigentlich nur noch die Entscheidung treffen, ob Sie Ihren Privatkredit von einer Online-Bank, die kein kostenintensives Netz von Filialen unterhält, und daher oft billig ist oder über eine der Filial-Banken beantragen wollen. Daher rentiert es sich stets, wenn man die Konditionen der Kredite im Internet vergleicht. Ihre Hausbank muss nämlich auch nicht gerade die billigste sein. Sie haben dann die Möglichkeit erheblich Geld zu sparen, da Sie beim Kauf der Möbel als bar bezahlender Kunde auftreten.

    Author admin

    Topics: Finanzen & Wirtschaft | Kommentare deaktiviert für Kauf der Möbel auf Kredit

    Kommentare geschlossen.