Artikelverzeichnis
  • September 2020
    M D M D F S S
    « Okt    
     123456
    78910111213
    14151617181920
    21222324252627
    282930  
  • Letzte Beiträge

  • interessante Beiträge

  • Meta

  • « | Home | »

    Ein paar erklärende Worte zu Wasserbetten

    Von admin | 14.April 2009

    In Bettengeschäften und im Internet finden sich immer mehr Angebote zu Wasserbetten, was auf ein gestiegenes Interesse an dieser Form des Liegens und Schlafens beim Verbraucher hindeutet. Ein Wasserbett unterscheidet sich in der Tat von einem Bett mit einer Federkernmatratze. Denn statt Federn, Schaumstoff oder anderer Materialien liegt man auf einem Wasserbett auf Wasser gebettet, die Matratze ist im leeren Zustand eine Hülle aus stabilem und flexiblem Kunststoff mit einem Einfüllstutzen, auf dem ein Wasserschlauch aufgeschraubt wird, um es zu befüllen. In der Matratze befindet sich eine Matte, die die Wellenbewegungen des Bettes mehr oder weniger dämpft, so dass sehr unterschiedliche Grade der Dämpfung erreicht werden. Hier empfiehlt sich ein Probeliegen, um die verschiedenen Ausführungen einzuschätzen und seine eigene Favorisierung zu ermitteln. Unter der Matratze befindet sich eine flache Heizung, die das Wasser temperiert und mit einem Thermostat geregelt werden kann. Zu dem Wasser in der Matratze kommt einmal im Jahr ein chemischer Konditionierer, der das Wasser frisch hält, Algenbewuchs vorbeugt und die Matratze von Innen pflegt. Man sollte sich beim Aufstellen eines Wasserbettes im Vorfeld über dessen Platz genau bewusst sein, denn wenn es einmal befüllt ist, kann es auch mit viel Anstrengung nicht mehr bewegt werden, denn neben der Matratze müssen auch mehrere hundert Liter Wasser bewegt werden. Man muss also das Wasser zunächst abpumpen, was jedoch mit einer handelsüblichen Pumpe in kurzer Zeit erledigt ist.

    Author admin

    Topics: Wellness | Kommentare deaktiviert für Ein paar erklärende Worte zu Wasserbetten

    Kommentare geschlossen.