Artikelverzeichnis
  • Oktober 2020
    M D M D F S S
    « Okt    
     1234
    567891011
    12131415161718
    19202122232425
    262728293031  
  • Letzte Beiträge

  • interessante Beiträge

  • Meta

  • « | Home | »

    Didgeridoo, ein typisch australisches Blasinstrument

    Von admin | 12.April 2010

    Ein Didgeridoo, ist ein traditionelles Blasinstrument der Aborigines in Nordaustralien. Im Originalen wird es aus einem hohlen Eukalyptusstamm angefertigt und dient in erster Linie, als rhytmische Begleitung für Tänze, aber auch Gesänge. Das Instrument wird zudem auch aus Bambus hergestellt und vor allem für die Tourismusproduktion mit schönen Malereien verziert.

    Didgeridoo spielen ist schwierig und es Bedarf schon einiger Übung an Atemtechnik, diversen Mundbewegungen und stimmlichen Effekten, bis man dieses Blasinstrument beherrscht. In den Ursprungsgegenden werden vor allen Dingen Silben in das Mundstück gesprochen, um den Rythmus zu üben und sanft dröhnende Klänge zu erzeugen. Das Mundstück eines Didgeridoo, bestehend aus Wachs, dient als Auflage und Schutz der Lippen, kann aber bei manchen Ausführungen auch fehlen, wenn zum Beispiel der Stamm hervorragend gewachsen ist. Da ein Didgeridoo zu den so genannten Aerophonen gehört, die Klänge durch Schwingung der Luft erzeugen, ist es ein Leichtes, sich dieses Musikinstrument selbst herzustellen.

    Im Prinzip würde ein einfaches zylinderförmiges Rohr aus Karton, Plastik, Glas, Kunststoff und diversen Faserverbundstoffen ausreichen, um sich in der Kunst des Didgeridoo-Spielens zu versuchen. Selbstverständlich ist ein originales Didgeridoo auf jeden Fall besser geeignet, ganz zu schweigen von der Optik, aber für die ersten Versuche reicht ein selber gebasteltes mit Sicherheit erstmal aus.

    Wie schon erwähnt, ist allerdings das Erzeugen der Klänge nicht sehr einfach und man muss über seine Lippen eine gute Kontrolle haben, um erstmal nur den Grundton spielen zu können. Dabei spielt die Menge und die Stärke der Luft nicht so eine große Rolle. Um Veränderungen der Klänge zu ermöglichen, müssen verschiedene Dinge beachtet werden. Dies sind zum einem der stimmliche Einsatz in unterschiedlichen Tonlagen, das Schwingen des Kehlkopfes, Erweiterung und Verengung der Lippen und des Mundraumes und zum anderen notwendige verschiedene Stärken des Druckes, mit dem das Didgeridoo angeblasen wird. Geübte Didgeridoo Spieler können ohne Atempause Klänge direkt aneinander fügen und verwenden dabei die zirkulierende Atmung. Diese Atmung ist schwer, denn dabei wird Luft aus dem Mund gedrückt und gleichzeitig aber auch Luft durch die Nase eingeatmet. Abgesehen davon, das es ein echt schönes Musikinstrument ist, kann es auch gegen Schlafapnoe oder zum gezielten Training der Hals- und Atemmuskulatur eingesetzt werden.

    Author admin

    Topics: Musik | Kommentare deaktiviert für Didgeridoo, ein typisch australisches Blasinstrument

    Kommentare geschlossen.