Artikelverzeichnis
  • Surftips

    Apache HTTP Server Test Page powered by CentOS

    Apache 2 Test Page
    powered by CentOS

    This page is used to test the proper operation of the Apache HTTP server after it has been installed. If you can read this page it means that the Apache HTTP server installed at this site is working properly.


    If you are a member of the general public:

    The fact that you are seeing this page indicates that the website you just visited is either experiencing problems or is undergoing routine maintenance.

    If you would like to let the administrators of this website know that you've seen this page instead of the page you expected, you should send them e-mail. In general, mail sent to the name "webmaster" and directed to the website's domain should reach the appropriate person.

    For example, if you experienced problems while visiting www.example.com, you should send e-mail to "webmaster@example.com".

    If you are the website administrator:

    You may now add content to the directory /var/www/html/. Note that until you do so, people visiting your website will see this page and not your content. To prevent this page from ever being used, follow the instructions in the file /etc/httpd/conf.d/welcome.conf.

    You are free to use the images below on Apache and CentOS Linux powered HTTP servers. Thanks for using Apache and CentOS!

    [ Powered by Apache ] [ Powered by CentOS Linux ]

    About CentOS:

    The Community ENTerprise Operating System (CentOS) Linux is a community-supported enterprise distribution derived from sources freely provided to the public by Red Hat. As such, CentOS Linux aims to be functionally compatible with Red Hat Enterprise Linux. The CentOS Project is the organization that builds CentOS. We mainly change packages to remove upstream vendor branding and artwork.

    For information on CentOS please visit the CentOS website.

    Note:

    CentOS is an Operating System and it is used to power this website; however, the webserver is owned by the domain owner and not the CentOS Project. If you have issues with the content of this site, contact the owner of the domain, not the CentOS Project.

    Unless this server is on the centos.org domain, the CentOS Project doesn't have anything to do with the content on this webserver or any e-mails that directed you to this site.

    For example, if this website is www.example.com, you would find the owner of the example.com domain at the following WHOIS server:

    http://www.internic.net/whois.html

  • März 2019
    M D M D F S S
    « Okt    
     123
    45678910
    11121314151617
    18192021222324
    25262728293031
  • Letzte Beiträge

  • interessante Beiträge

  • Meta

  • « | Home | »

    Der unkomplizierte Star unter den Abendkleidern

    Von admin | 14.April 2011

    Bei den Varianten der Cocktailkleider im Jahr 2011 ist eine weite Bandbreite an Schnitten verfügbar. Diese reicht vom Kleid, das in üppige Falten geworfen ist bis hin zum Modell, das durch eine ganz schlichte Nahtführung gezeichnet ist. Der eigene Körper gibt in den meisten Fällen die Richtung bei der Auswahl eines Kleides vor.

    Bei einer sehr schmächtigen Figur bietet es sich an, mit dem Kleid ein wenig Volumen zu schaffen. Das funktioniert am besten mit mehreren Schichten. Ein Glockenrock ist dafür am besten geeignet.
    Wenn die Figur ein wenig kurvenreicher ist, sollten besonders die Vorzüge betont werden. Es müssen nicht immer weit ausfallende Schnitte sein. Damit ergibt sich im schlechtesten Fall eher das Gegenteil vom erzielten Effekt. Am wichtigsten ist es, dass die Kleidung gut sitzt. Dann kann der Schnitt auch enganliegend sein. Höhere Absätze sorgen für eine gestreckte Silhouette. Bei breiten Hüften gilt es die Aufmerksamkeit von diesen abzulenken. Ein Kleid in einer A-Form, das die Linie aus der Taille heraus führt und damit die Hüfte nicht akzentuiert. Mit einem Gürtel in der Taille kann der Effekt betont werden

    Der romantische Stil steht in diesem Sommer hoch im Kurs. Bei den Designern sind Blumenmuster daher gerade sehr beliebt. In der Farbauswahl dominieren leuchtend helle Farben. Ein attraktives Zitronengelb kommt mit einem Cocktailkleid besonders gut zur Geltung. Diese Kleidform steht für eine unkomplizierte Abendmode, die zwar exklusiver als die Alltagskleidung ist, sich aber dennoch einem legeren Stil gegenüber verpflichtet fühlt. Daher sind Cocktailkleider für leuchtende Farben prädestiniert.

    Zum Cocktailkleid gehört natürlich eine Handtasche. Diese sollte allerdings nicht zu groß sein. Als Orientierung gilt es sich vorzustellen, das vielleicht eine Puderdose, ein Zigarettenetui und der Geldbeutel darin Platz haben müssen. Ganz stilsicher passt zum Cocktailkleid die Handtasche, die mit einer Kette ausgestattet ist. Als weitere Accessoires können Hüte oder auch Handschuhe eingesetzt werden. Allerdings sollten diese die Wirkung des Kleides nicht überstrahlen.

    Author admin

    Topics: Mode | Kommentare deaktiviert für Der unkomplizierte Star unter den Abendkleidern

    Kommentare geschlossen.