Artikelverzeichnis
  • Oktober 2017
    M D M D F S S
    « Okt    
     1
    2345678
    9101112131415
    16171819202122
    23242526272829
    3031  
  • Letzte Beiträge

  • interessante Beiträge

  • Meta

  • « | Home | »

    Beschwerden zuvorkommen mithilfe eines Glutencheck und somit fitter sein

    Von Karl Krueger | 10.April 2010

    Leider leiden in unserer modernen Welt immer mehr Menschen, bereits Neugeborene, unter einer Glutenallergie, auch Sprue genannt. Dabei handelt es sich um eine Reaktion des menschlichen Körpers, auf Gluten, der sich besonders in Getreidesorten befindet. Vor allem sind unsere weiblichen Zeitgenossen von einer Weizenallergie betroffen und sollten somit ein Leben lang darauf achten, dass sie nur Nahrung ohne Gluten verzehren.
    Im Säuglings- und Kindesalter, nennt man diese Unverträglichkeit Gluten auch Zöliakie, denn hierbei wird die Darmschleimhaut als Reaktion auf das Klebereiweiß angegriffen und es kommt zu beschwerlichen Verdauungsproblemen.
    In einem solchen Fall ist es sehr wichtig, direkt zu handeln und das Essen des Neugeborenen oder Kleinkindes, gleich auf Glutenfrei umzustellen.
    Leute mit einer Glutenallergie haben es nicht einfach, da sie die ganze Zeit auf Nahrungsmittel achten müssen, die sie zu sich nehmen, aber dennoch lässt sich diese Erkrankung in den Griff bekommen und man lernt sehr schnell damit umzugehen. Ein Glutentest gibt hier ersten Aufschluss über die Glutenallergie, falls erste Symptome hierfür auftreten, die da sind Gewichtsverlust, Erbrechen, Blähungen, chronische Diarrhö oder auch Gereiztheit.
    Bei Kleinkindern ist häufig bei einer Unverträglichkeit Gluten zu beobachten, dass sie im Wachstum zurück bleiben und es besteht gerade bei Neugeborenen die Gefahr von Austrocknung, da der Körper stark an Flüssigkeit ausscheidet. Aber auch Erwachsene haben diese Anzeichen und hinzu kommt oft ein Eisenmangel, bis hin zur Anämie oder ebenfalls Knochenschmerzen. Von Bedeutung ist hier insbesondere, sofort einen Arzt aufzusuchen.
    Personen mit einer Glutenallergie sind zwar gesundheitlich eingeschränkt, aber dennoch können sie, bis auf ein paar lebenswichtige Grundsätze, bezüglich der Lebensmittel ohne Gluten, ein ganz normales Leben führen. Es gibt in der Bundesrepublik bereits Organisationen für Betroffene, in der sich Gleichgesinnte begegnen und besprechen können, sodass man sich nicht alleingelassen fühlt und lernen kann mit der Sprue umzugehen und damit zu leben. Ebenfalls für die Bekannten und die Familie ist es von Belang, den Patienten hierin zu unterstützen und ihm beizustehen.
    Ein Glutentest ist inzwischen weit verbreitet und kann fachkundig von einem Arzt gemacht werden, oder aber sogar auf verschiedenen Seiten im Internet. Egal wie man sich auch immer entscheiden mag, ist ein erster Glutencheck notwendig, denn er gibt Aufschluss über alle folgenden Schritte, die man mit einem Mediziner besprechen sollte.

    Author Karl Krueger

    Topics: Gesundheit | Kommentare deaktiviert für Beschwerden zuvorkommen mithilfe eines Glutencheck und somit fitter sein

    Kommentare geschlossen.