Artikelverzeichnis
  • September 2020
    M D M D F S S
    « Okt    
     123456
    78910111213
    14151617181920
    21222324252627
    282930  
  • Letzte Beiträge

  • interessante Beiträge

  • Meta

  • « | Home | »

    Beratung durch einen Anwalt bei Abmahnungen

    Von admin | 13.Mai 2011

    Abmahnungen sind nichts, womit man allein bleiben sollte, wenn man sich nicht gut mit der Materie und der Rechtslage auskennt. Denn so kann es passieren, dass man zu viel zahlt und unwissentlich eine Unterlassungserklärung unterschriebt, die einen mehrere Jahrzehnte bindet und sehr nachteilig formuliert ist. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um eine Markenrecht Abmahnung, eine Abmahnung wegen Filesharing oder ähnliches handelt.
    Es wird grundsätzlich gerne und viel abgemahnt im Internet. Das ist unter anderem darauf zurückzuführen, dass im Internet besonders viele Verstöße gegen das Markenrecht begangen werden und die unerlaubte Verwertung geschützter Werke bisweilen überhandnimmt. Dies ist aber in den meisten Fällen nicht etwa auf die Böswilligkeit der Internetnutzer zurückzuführen, sondern schlicht und einfach auf deren Unwissenheit. Es herrscht ganz eindeutig Informationsmangel, zumindest für den Normalverbraucher, dessen Kenntnisse über das Medienrecht natürlich nicht mit denen eines Anwalts vergleichbar sind.
    Deshalb muss letzterer auch in den meisten Fällen engagiert werden, denn eine Abmahnung kann richtig teuer werden. Dank einer eher absurd anmutenden deutschen Regelung muss der Abgemahnte hier nämlich nicht nur die Schadensersatzgebühren für das geschädigte Unternehme zahlen, sondern muss auch noch dessen Anwaltskosten tragen. Man bezahlt also quasi den gegnerischen Anwalt dafür, dass man von ihm abgemahnt wurde. Wunderbar, denkt man sich da als Betroffener, und weiß nicht mehr, ob man drüber lachen oder doch eher aus Verzweiflung weinen soll.
    Letztendlich sollte eine Abmahnung weder auf die leichte Schulter genommen noch für das Ende der Welt gehalten werden. Ein kompetenter Anwalt kann helfen und zunächst überprüfen, ob die Abmahnung überhaupt gerechtfertigt war. Überdies kann er in vielen Fällen dafür sorgen, dass die Schadensersatzzahlungen doch nicht so hoch ausfallen wie anfänglich von der Gegenseite gefordert. Auch die Unterlassungserklärung ist kein unwichtiger Part – sie kann umformuliert werden, sodass sie für de Betroffenen weniger nachteilig ist und ihn unter Umständen nicht ganz so lange bindet.

    Author admin

    Topics: Finanzen & Wirtschaft | Kommentare deaktiviert für Beratung durch einen Anwalt bei Abmahnungen

    Kommentare geschlossen.