Artikelverzeichnis
  • September 2020
    M D M D F S S
    « Okt    
     123456
    78910111213
    14151617181920
    21222324252627
    282930  
  • Letzte Beiträge

  • interessante Beiträge

  • Meta

  • « | Home | »

    Ausbildung in der Personalvermittlung

    Von admin | 29.April 2010

    Die Vermittlung von Personal hat sich längst auf dem Arbeitsmarkt etabliert. Personalvermittler sind auch als Headhunter bekannt und suchen im Auftrag von Unternehmen geeignetes Personal. Hierbei muss es sich nicht zwingend um Führungspositionen und Stellen im mindestens mittleren Management handeln: Auch Ausbildungsbetriebe und Facharbeiterunternehmen suchen händeringend Personal. Die Zahl der Jobsuchenden ist groß – allerdings bemängeln immer mehr Unternehmen, dass sie trotz Bemühungen kein ausreichend qualifiziertes Personal finden.
    Eine Personalvermittlung ist in allen größeren Städten ansässig. Die Personalvermittlung in Bayern und anderen Bundesländern sucht im Kundenauftrag geeignete Bewerber aus und nimmt natürlich auch eine Vorauswahl vor. Seit 2008 gibt es auch einen anerkannten Ausbildungsberuf im Segment der Personalvermittlung: Der Personaldienstleistungskaufmann.
    Mit dem Personaldienstleistungskaufmann wurde erstmals ein Ausbildungsberuf geschaffen, der mit einer dreijährigen Berufsausbildung das Segment der Personalvermittlung abdeckt. Meist waren und sind aber noch Quereinsteiger in der Vermittlung von Arbeitskräften tätig. Verschiedene IHKs bieten eine Weiterbildung zum Personalvermittler an.
    Personalvermittler werden in der Regel durch das Unternehmen mit einem erfolgsabhängigen Honorar entlohnt, das aber durchaus auch vom Arbeitssuchenden erhoben werden kann. Ein Personalvermittler kann vom zu vermittelnden Arbeitssuchenden somit ein Honorar von bis zu 2.000 Euro verlangen. Grundlage dieses Honorars ist allerdings ein schriftlicher Vermittlungsvertrag zwischen Vermittler und dem Arbeitssuchenden. Im Segment der Führungskräfte ist es üblich, dass der Vermittler bis zu 35 Prozent des Bruttojahresgehalts erhält. Die Konditionen legen das Unternehmen und der Vermittler hier aber immer individuell fest. Wer angestellt als Vermittler von Arbeitskräften tätig ist, wird meist mit einem Festgehalt und einer erfolgsabhängigen Provision von etwa 15 Prozent entlohnt.

    Author admin

    Topics: Arbeit | Kommentare deaktiviert für Ausbildung in der Personalvermittlung

    Kommentare geschlossen.