Artikelverzeichnis
  • Oktober 2017
    M D M D F S S
    « Okt    
     1
    2345678
    9101112131415
    16171819202122
    23242526272829
    3031  
  • Letzte Beiträge

  • interessante Beiträge

  • Meta

  • « | Home | »

    Auf oder ab: Was wird mit den Bauzinsen geschehen?

    Von wissen | 30.Juli 2011

    Die Bauzinsen sind nach langen Jahren der niedrigen Zinsen etwas angestiegen, was für Unsicherheit unter dem Bauinteressenten gesorgt hat. Es steht die Frage: Sollte man noch warten oder besser gleich handeln?

    Grundsätzlich gilt, wer sich für einen Hausbau reif fühlt, der sollte jetzt sein Vorhaben in trockene Tücher bringen, denn es ist nicht ausgeschlossen, dass die Hypothekenzinsen weiter steigen, als sicher kann man nur annehmen, dass der Zins nicht merklich sinken wird. Wer also bauen möchte und auf einen guten Zeitpunkt wartet, der hat ihn gefunden!

    Wer sich hingegen noch nicht sicher ist, ob auch beruflich oder privat der perfekte Zeitpunkt gekommen ist und sonst seine Bau-Entscheidung an dem Bauzins festgemacht hätte, dem sei empfohlen, sich nicht nach dem Zins zu richten, sondern nach dem eigenen Empfinden für einen guten Zeitpunkt. Wer meint, dass der Job sicher ist und es keine anderen Gründe gibt, die gegen das Vorhaben sprechen, der kann dann bauen, denn jetzt fühlt er sich selbst bereit zu diesem Schritt und wird den Entschluss auch nicht mehr bereuen. Es ist immer besser auf sein Herz zu hören und sich nicht von irgendjemandem, sei es von Seiten der Bank, des Immobilienmaklers oder der Hausbaufirma, hetzen zu lassen. Manches braucht eben seine Zeit. Außerdem sei zur Beruhigung gesagt, dass es Argumente gibt, wonach der Bauzins etwa gleich bleiben wird. Die Argumentation stützt sich auf die Staatsverschuldung in vielen europäischen Ländern. Staaten die praktisch oder nahezu Pleite sind und Staaten, die schon seit Jahren eine zu hohe Staatsverschuldung aufweisen – all das gibt es in Europa. Und diese Staaten müssen für ihren „Kredit“ praktisch ebenso Zinsen zahlen. Sollten sich die Zinsen erhöhen, so die Argumentation, würden die Staaten also auch mehr Kreditkosten zu tragen haben, was ihren Staatshaushalt noch mehr belastet. Für manche Staaten, wie etwa Griechenland, Portugal und Italien, wäre die Belastung gar so groß, dass es für sie das Aus bedeuten würde. Selbst für Deutschland käme die Erhöhung des Zinssatzes um nur einen Prozent einer Katastrophe gleich. Und so hat Europa ein berechtigtes Interesse an einem stabilen Zins. Und dies wirkt sich letztlich auch auf die Hypothekenzinsen des kleinen Mannes aus.

    Author wissen

    Topics: Finanzen & Wirtschaft | Kommentare deaktiviert für Auf oder ab: Was wird mit den Bauzinsen geschehen?

    Kommentare geschlossen.