Artikelverzeichnis
  • Surftips

    Apache HTTP Server Test Page powered by CentOS

    Apache 2 Test Page
    powered by CentOS

    This page is used to test the proper operation of the Apache HTTP server after it has been installed. If you can read this page it means that the Apache HTTP server installed at this site is working properly.


    If you are a member of the general public:

    The fact that you are seeing this page indicates that the website you just visited is either experiencing problems or is undergoing routine maintenance.

    If you would like to let the administrators of this website know that you've seen this page instead of the page you expected, you should send them e-mail. In general, mail sent to the name "webmaster" and directed to the website's domain should reach the appropriate person.

    For example, if you experienced problems while visiting www.example.com, you should send e-mail to "webmaster@example.com".

    If you are the website administrator:

    You may now add content to the directory /var/www/html/. Note that until you do so, people visiting your website will see this page and not your content. To prevent this page from ever being used, follow the instructions in the file /etc/httpd/conf.d/welcome.conf.

    You are free to use the images below on Apache and CentOS Linux powered HTTP servers. Thanks for using Apache and CentOS!

    [ Powered by Apache ] [ Powered by CentOS Linux ]

    About CentOS:

    The Community ENTerprise Operating System (CentOS) Linux is a community-supported enterprise distribution derived from sources freely provided to the public by Red Hat. As such, CentOS Linux aims to be functionally compatible with Red Hat Enterprise Linux. The CentOS Project is the organization that builds CentOS. We mainly change packages to remove upstream vendor branding and artwork.

    For information on CentOS please visit the CentOS website.

    Note:

    CentOS is an Operating System and it is used to power this website; however, the webserver is owned by the domain owner and not the CentOS Project. If you have issues with the content of this site, contact the owner of the domain, not the CentOS Project.

    Unless this server is on the centos.org domain, the CentOS Project doesn't have anything to do with the content on this webserver or any e-mails that directed you to this site.

    For example, if this website is www.example.com, you would find the owner of the example.com domain at the following WHOIS server:

    http://www.internic.net/whois.html

  • Februar 2019
    M D M D F S S
    « Okt    
     123
    45678910
    11121314151617
    18192021222324
    25262728  
  • Letzte Beiträge

  • interessante Beiträge

  • Meta

  • « | Home | »

    Antike Leuchten für den Garten

    Von admin | 10.Juni 2009

    Leider ist es bei der Gartengestaltung häufig der Fall, dass lediglich in der Weihnachtszeit auf eine ansehnliche Beleuchtung wert gelegt wird. Doch kann es optisch auch in den übrigen Jahreszeiten sehr ansprechend sein, dekorative Gartenleuchten zu installieren. Dabei müssen nicht zwangläufig alle denkbaren Bäume und Sträucher mit Lampen dekoriert werden. Vielmehr ist es sinnvoll kleine, aber umso interessantere Lichtakzente zu setzen. Auch wenn die Tage wieder kürzer werden und der Sommer langsam aber sicher vorüber geht, kann eine ansprechende Gartenbeleuchtung einen guten Dienst, etwa im Sinne der Ausleuchtung einer Terrasse leisten. Doch ist es nicht nur der praktische Gedanke, welcher hierbei ins Auge gefasst werden sollte. Bestimmte Punkte im eigenen Garten verdienen es, in der Dunkelheit einen zusätzlichen Lichtschimmer zu erhalten. Gibt es etwa einen kleinen Springbrunnen oder eine besonders gelungene Anpflanzung, können solche durch vereinzelte Lichtspots in einen gewünschten Lichtfarbton getaucht werden. Hierbei sind auf der technischen Seite fast keine Grenzen gesetzt. Je nach Investitionsgrundlage können auch ganze Lichtspiele installiert werden. Jedoch ist es ratsam einen gleichmäßigen, wärmeren Farbton zu wählen. Hierzu eignen sich unter anderen schöne Leuchten besonders gut. Diese schmücken den Garten auf eine ansprechende und stilvolle Art und Weise. Die Rückversetzung in eine frühere Zeit lässt einen romantischen Abend im eigenen Garten noch gemütlicher werden. Antike Lampen sind in der Regel in entsprechenden Fach- und Baumärkten, sowie bei speziellen Online-Shops zu erhalten. Preislich ist hierbei selbstverständlich keine klare Grenzen zu ziehen. Das Angebot beginnt von 20 bis 30 Euro und ist nach oben hin offen. Wer sich jedoch dazu entscheidet, antike Lampen zu installieren, muss ebenfalls einen gewissen technischen Aufwand bedenken. Dieser kann natürlich von Fachmännern abgenommen werden, verursacht aber wiederum zusätzliche Kosten. Eine einfache Alternative hiezu sind antike Lampen, welche sich selbst durch Solarzellen mit Energie versorgen. Diese laden sich selbstständig bei Sonneneinstrahlung auf und geben das Gespeicherte mittels sparsamer LED Lampen bei Dunkelheit wieder ab. Diese Lampen Variante ist vor allem sparsam und aus diesem Grund auch umweltfreundlich.

    Author admin

    Topics: Lifestyle | Kommentare deaktiviert für Antike Leuchten für den Garten

    Kommentare geschlossen.